iPhone WhatsApp (Foto: Imago / Rene Traut)

Lifestyle Messenger WhatsApp-Update: Schutz vor Spam und Kettenbriefen?

WhatsApp hat sich mit den neusten Updates ein wenig besser gemacht: Die Updates machen einzelne Chats und Gruppenchats übersichtlicher!

Weitergeleitete Nachrichten werden gekennzeichnet

WhatsApp rollt gerade diese Neuerung aus: Wenn Nachrichten weitergeleitet werden, wird es dir in Zukunft angezeigt. Oben links in der Nachricht erscheint ein "Weitergeleitet", damit erkennst du also einfach, ob die Nachricht ursprünglich von jemand anderem war.

Was bringt's mir?

Die Funktion soll es schwieriger machen, Falschmeldungen über WhatsApp zu verbreiten. Denn wenn du eine Nachricht bekommst, erkennst du, ob sie wirklich von einem Freund oder der Familie ist.

Einfach blind weiterleiten, überlegst du dir dann als User vielleicht zweimal. Wir sind aber der Meinung, dass das nicht super viel bringen wird.

Und auch ganz witzig: WhatsApp will sogar eine Auszeichnung an Forscher vergeben, die Lösungsvorschläge einreichen, um WhatsApp noch sicherer zu machen. Auf dem Blog erinnern sie daran:

Wir möchten dich bitten, genau zu überlegen, ob du eine weitergeleitete Nachricht teilen möchtest.

WhatsApp Blog am 10. Juli


Übrigens: Spam-Nachrichten kannst du in WhatsApp mit einem Klick melden

Um die "Weitergeleitet"-Anzeige zu sehen, musst du die neueste unterstützte Version von WhatsApp auf deinem Telefon installiert haben, auch dann kann es aber noch etwas dauern, bis du das Feature siehst.

Nur der Admin darf in Gruppen schreiben

Wir kennen es alle: Wenn du es mal schaffst 20 Minuten nicht auf dein Handy zu schauen und du dann aber 67 ungelesene Nachrichten in einem Gruppenchat hast. 🙄🙄🙄 Damit ist jetzt aber mit dem neusten WhatsApp-Update Schluss, zumindest wenn du das willst.

Du kannst jetzt nämlich einstellen, wer alles in einer Gruppe Nachrichten schreiben darf, wenn du die Gruppe selbst erstellst oder Admin der Gruppe bist. Du hast quasi die Macht über die Nachrichten - perfekt zum Beispiel für die Planung einer Party, wenn du der Organisator bist.

So stellst du das ein

Wer keine Lust auf Spam hat wählt "Nur Admins" aus. Dazu gehst du in der Gruppe auf "Gruppeninfo", dann auf "Gruppeneinstellungen" und da kannst du auswählen, wer Nachrichten senden darf - alle oder nur die Admins:

Screenshot WhatsApp, auf dem man erkennt, wie man einstellt, dass in Gruppe nur der Admin Nachrichten senden darf (Foto: DASDING)
So stellst du ein, dass in einer Gruppe nur der Admin Nachrichten senden darf

Andere über die neue Telefonnummer benachrichtigen

Mit dem Update gibt's auch noch eine weitere super Funktion: Andere mithilfe von WhatsApp über deine neue Handynummer informieren, ohne viel Mühe! 💪🏼 Wenn du eine neue Handynummer hast, gehst du über "Einstellungen", auf "Account" und dann auf "Nummer ändern". Da kannst du dann auswählen, welche deiner Kontakte über deine neue Handynummer benachrichtigt werden sollen.