Handy richtig laden (Foto: Unsplash/Álvaro Serrano)

Lifestyle SMARTPHONE Akku-Mythen: So lädst du dein Handy richtig

Es gibt einige Akku-Mythen. Zum Beispiel soll drahtloses Laden schlecht für den Akku sein. Was dran ist, checken wir hier.

Wie behandle ich meinen Handy-Akku richtig, damit er möglichst lange durchhält? Diese Frage hat sich wahrscheinlich jeder schon einmal gestellt. Viele Nutzer haben ihr Ladekabel immer dabei oder benutzen kabellose Ladematten. Es gibt aber Gerüchte, dass die dem Akku eher schaden.

Schadet drahtloses Laden meinem Handy?

Drahtloses Laden ist zwar praktisch, es gibt aber auch ein paar Nachteile: Forscher der englischen Universität Warwick sagen, dass durch das kabellose Laden Energie in Form von Wärme verloren geht. Also musst du dein Handy länger aufladen, als mit einem Kabel. Außerdem würde das Handy generell wärmer werden, und das könne die Lebensdauer eines Akkus verkürzen.


Wir haben deshalb den Experten Tobias Költzsch vom IT-Magazin Golem gefragt, ob die Wärme unser Handy killt. Er sagt:

Grundsätzlich: Nein. Ob man das Smartphone mit einem Kabel lädt oder auf eine drahtlose Ladestation legt, ist für das Smartphone erstmal unerheblich, trotz der Wärmeentwicklung die dabei entsteht. Das drahtlose Laden ist also nicht schädlich.

Tobias - Handy-Experte

Tobias rät außerdem beim Ladevorgang nicht das Smartphone komplett zu entladen, sondern dieses schon ab 20% Akkustand an das Kabel zu hängen und bis 80% oder 90% aufzuladen.

Bei modernen Akkus ist es grundsätzlich ratsam, wenn man den Akku nicht komplett entlädt und wieder komplett auflädt. (...) Für den Akku an sich ist es tatsächlich sogar besser, wenn man zwischendrin etwas lädt, anstatt die Zyklen komplett auszunutzen.

Tobias - Handy-Experte

Wenn dir dieses Thema gefallen hat, könnte auch das was für dich sein: