Handy in der Hand (Foto: Unsplash//Alvaro Reyes)

Lifestyle 🚨 So verhinderst du, dass dich Apps ausspionieren

Du sprichst mit Freunden über etwas und kurze Zeit später wird dir Werbung davon angezeigt? Wie deine Apps weniger Daten für Werbezwecke sammeln, erklären wir dir hier!

Was fast jeden Tag passiert: Wir suchen was im Internet und es wird uns kurz darauf als Werbung angezeigt. Manchmal haben wir sogar das Gefühl, wir reden nur über etwas und es wird später als Werbung angezeigt. Creepy! Dass unsere Apps extrem viele Daten von uns sammeln ist klar. In welchem Umfang sie das aber genau machen, ist noch nicht wirklich klar. Gerade das Abhören wird ja Apps gerne mal unterstellt. Daniel Berger vom c't Magazin ist aber der Meinung, dass Abhören sehr kompliziert und aufwändig wäre:

Die Apps müssten ständig aufzeichnen, das Datenvolumen wäre dann sehr schnell aufgebraucht - das würde also auffallen. Außerdem müsste ein Programm wirklich 24 Stunden am Tag Daten auswerten, statt einfach nur wie bei "Hey Siri" oder "Hallo Google" auf Schlagwörter zu achten.

Daniel Berger im Interview mit DASDING

Daniel Berger hat eher das Gefühl, dass man vorher doch bereits nach den angezeigten Dingen unbewusst im Internet gesucht hat, oder sich für ähnliches interessiert hat und man sich deswegen einredet, dass muss eine App mitgehört haben.

5 Tipps, wie du deine Daten schützt ❗

1️⃣ Einstellungen in Sozialen Netztwerken checken

Facebook

Egal, was du in deinem Profil auch verbirgst, es gibt trotzdem viele Daten, die Facebook von dir sammelt und an Werbebetreibende weitergibt. Deswegen solltest du unbedingt deine Werbe-Einstellungen prüfen! Das funktioniert so:

Instagram

Für Instagram gibt es leider noch keine Möglichkeit einzusehen, welche Daten bereits über dich gesammelt wurden. Du hast nur die Möglichkeit, die einzelnen Werbungen zu verbergen. Dann wird dir diese Werbung in Zukunft vermutlich nicht mehr ausgespielt. Du kannst allerdings deinen Suchverlauf löschen. Das könnte dir helfen, weniger personalisierte Werbung angezeigt zu bekommen. Den Suchverlauf löschst du so:

2️⃣ So verhinderst du, dass Google deinen PC scannt

In den Einstellungen unter "Computer bereinigen" kannst du auswählen, dass du nicht möchtest, dass die Details an Google gesendet werden.

Screenshot Google Chrome (Foto: DASDING)

3️⃣ So verhinderst du Tracking auf deinem Handy

Google Chrome ist natürlich nicht das einzige Programm, das heimlich Daten von dir abgreift. Im Fall von Google liegen ja manchmal (angeblich) gute Intentionen dahinter, aber trotzdem möchte man ja Bescheid wissen, welche App, was von dir weiß.

Tracking bei Android in den Einstellungen unterbinden

Standort senden
Kategorie: Google
2. Persönliche Daten & Privatsphäre
3. Sucheinstellungen
4. "Letzte Standorte" deaktivieren
(löschen und "nicht speichern")
App-Berechtigungen
Kategorie: Apps
Hier kannst du alle Apps und die entsprechenden Berechtigungen, die du beim Runterladen erteilt hast, nochmal sehen und auch ändern.
Fern-Tracking
Kategorie: Google-Dienste
2. Standort
3. "Mein Gerät finden" deaktivieren

Tracking beim iPhone in den Einstellungen unterbinden

Standort senden
Kategorie: Datenschutz
2. Ortungsdienste
3. Ortungsdienste abschalten
Das Ganze kann man aber auch nur für einzelne Apps ausschalten.
personalisierte Werbung
Kategorie: Datenschutz
2. Werbung
3. "Kein Ad-Tracking" aktivieren
Web-Tracking
Kategorie: Safari
ganz unten "Kein Tracking" aktivieren

4️⃣ Diese Apps helfen dir im Netz anonymer unterwegs zu sein

Sobald du im Internet unterwegs bist, wirst du getrackt. Ob von der Seite, auf der du unterwegs bist, vom Browser, den du benutzt oder von irgendwelchen Apps, die du nicht mal geöffnet hast. Wir haben Apps für dich, die dir dabei helfen können, im Netz anonymer unterwegs zu sein und nicht so krass getrackt zu werden.

GHOSTERY

Ghostery zeigt dir an, welche Tracker auf der Seite aktiv sind, die du gerade anschaust. Mit wenigen Klicks kannst du dann diesen Tracker ausschalten oder sogar komplett blockieren.

Die App gibt es kostenlos für Android und iOS.

DISCONNECT

Disconnect funktioniert ähnlich, wie Ghostery und zeigt dir an, wie viele Tracker auf der Homepage aktiv sind. Und auch hier kannst du dann mit Hilfe der App einzelne (oder auch alle) Tracker blockieren.

Die App gibt es kostenlos für Android und iOS.

5️⃣ Werbeblocker gegen Tracking

Auch Apps als Blocker von Werbung eignen sich als "Anti-Tracking Apps". Zum Beispiel AD BLOCK PLUS für Android und iOS.