Handy mit einer Powerbank laden (Foto: Imago, Westend61)

Lifestyle Smartphone Akku leer? 8 ultimative Lademöglichkeiten für unterwegs

AUTOR/IN

Du bist unterwegs und mit jedem Prozent, mit dem sich dein Akku entlädt, schlägt dein Herz schneller. Du bekommst Panik. Natürlich keine Steckdose in der Nähe. Ganz ruhig! Tief durchatmen! Wir haben DIE Gadgets zum Handyladen für dich.

1️⃣ Sommer, Sonne, Solar-Powerbank

Handy per Solar-Panel aufladen (Foto: DASDING)

Nutze die Kraft der Sonne! So geht's: Ein Solarpanel mit deinem Smartphone verbinden, dich samt Handy in den Liegestuhl chillen und zuschauen, wie der Akku Sonne tankt. Wenn du für Regen gewappnet sein willst, kannst du dir ein Panel mit Akku kaufen, das die Sonnenenergie dann sogar speichert.

2️⃣Kappe auf, Akku voll!

Akku Über Solar-Kappe aufladen (Foto: DASDING)

Noch 'ne Stufe geiler: Eine Kappe, die auf dem Schild vorne Solarzellen angebracht hat! Dein USB-Kabel kannst du direkt an der Hinterseite der Kappe anschließen. Für alle, die ohne Cap nicht aus dem Haus gehen oder ihre Rübe am Strand sowieso schützen wollen, ist das die entspannteste Version, sein Handy aufzuladen. 😎 

3️⃣ An die Kurbel, fertig, los!

Den Akku vollkurbeln (Foto: DASDING)

Es gibt ein Ladegerät, das du mit deiner Kraft aufladen kannst, indem du kurbelst. Anschließend schließt du das Handy an und kannst zuschauen, wie deine selbsterzeugte Energie in dein Smartphone fließt. Pluspunkt: Das Gerät ist schön handlich und du kannst es überall mit hinnehmen. Minuspunkt: Vollständig aufladen klappt eher nicht.

4️⃣ Akku to Go im Koffer

Powerbank im Koffer  (Foto: DASDING)

Für alle Weltenbummler gibt’s den Lade-Koffer. In dem Gehäuse eines Trolleys ist eine Powerbank eingebaut. Wer braucht schon eine Steckdose? Du ziehst deine eigene mit dir mit und reist mit ihr um die Welt. 🌎

5️⃣ Fahrrad fahren bis 100%

Akku beim Fahrradfahren aufladen (Foto: DASDING)

Strampeln, damit deinem Handy nicht der Saft ausgeht: Mit einem sogenannten "Nabendynamo" erzeugst du während dem Fahrradfahren Strom – normalerweise für dein Licht. Wenn du dir aber noch einen Dynamolader dazu holst, kannst du den erzeugten Strom auch in dein Handy weiterleiten.

6️⃣ Kein Kabel, kein Problem – mit Wireless Power Share

Wireless Power Share (Foto: DASDING)

„Ey, schick mal 'n bisschen Akku rüber?“ – Ist das die Zukunft? Vielleicht. Zumindest bei dem Samsung Galaxy S10 und Huawei Mate 20 Pro funktioniert das schon. Dazu legt man einfach ein Smartphone an die Rückseite eines anderen und schon wird es drahtlos aufgeladen.

7️⃣ So individuell wie du!

Individuelle Powerbanks (Foto: DASDING)

Wenn du dich kreativ austoben willst, kannst du deine Powerbanks auch einfach selbst designen. Ob in Form eines T-Shirts bzw. Trikots mit deinem Namen, mit eigenen Bildern bedruckt oder in Emoji-, Avocado- oder Pizza-Form – es gibt für jeden die passende Powerbank. 💁

8️⃣ Campingkocher zum Kochen war gestern!

Campingkocher Handy aufladen (Foto: DASDING)

Feuer➡️Wärme➡️Elektrizität➡️voller Handyakku😍
Es gibt einen Campingkocher, in dem du Äste oder Tannenzapfen verbrennen und gleichzeitig dein Handy per USB-Kabel anschließen und laden kannst. Allerdings ist die Spannung nicht so hoch – dauert also ewig, bis der Akku voll ist. Aber wenn du campst und sowieso gekocht wird, kannst du so dein Handy kurzzeitig wiederbeleben.

AUTOR/IN
STAND