Lifestyle Smartphone WhatsApp löscht alte Back-Ups: Das kannst du als Android-User dagegen tun

Sie dienen als Erinnerung, Beweismittel oder einfach nur als Informationsquelle - WhatsApp-Chat-Verläufe haben so ziemlich jedem schon mal den Arsch gerettet. Jetzt wurde angekündigt, dass alte Back-Ups am 12. November gelöscht werden - so schlimm, wie Viele behaupten, ist das aber gar nicht.

Android-Smartphones speichern die WhatsApp-Back-Ups im Cloud-Dienst "Google Drive". Du kannst selbst einstellen, in welchem Rhythmus das passieren soll. Bisher liefen diese Back-Ups dann in deinen Speicher und haben dementsprechend deine Cloud ziemlich zugemüllt.

Ab dem 12. November ist das anders: In einem Blogpost hat WhatsApp angekündigt, dass auf Android-Smartphones die Back-Up-Dateien künftig nicht mehr vom Speicherplatz abgezogen werden. Der Nachteil: Alle Back-Ups, die länger als ein Jahr nicht erneuert wurden, werden automatisch gelöscht.

So kannst du alte Chats und Dateien retten

Oben im Video haben wir dir in Kurzform erklärt, was du jetzt überprüfen solltest. In den Einstellungen kannst du über die Schaltfläche "Auf Google Drive sichern" ganz einfach manuell alte Back-Ups sichern. Und dann kannst du auch gleich aktivieren, dass in Zukunft regelmäßig Back-Ups gemacht werden sollen - kostet ja bald keinen Speicherplatz mehr ...