Ada Hegerberg beim Ballon d'Or (Foto: picture-alliance / dpa, picture alliance/Christophe Ena/AP/dpa)

Lifestyle Soziale Netzwerke Norwegerin gewinnt Fußballpreis: Deshalb steckt hinter diesem Bild ein Fail von DJ Martin Solveig

Der wichtigste Fußballpreis wird verliehen – und alle reden nur über die weibliche Gewinnerin. Grund dafür ist aber (leider) eine der dümmsten Fragen überhaupt: "Kannst du twerken?". 🙄

Gedroppt hat die Frage der franzözische DJ Martin Solveig. Der hat den Ballon d'Or – den ungefähr wichtigsten Fußball-Preis – nämlich moderiert.

Was ist passiert?

Aber von Anfang: Jedes Jahr wird in Frankreich der sogenannte Ballon d'Or (also: Goldener Ball) verliehen. Normalerweise sind da im Fokus aber eher die Männer.

Das war dieses Jahr aber anders. Denn: In diesem Jahr reden alle über die Gewinnerin des Jahres.

Die Norwegerin Ada Hederberg hat den goldenen Fußball in diesem Jahr in der Kategorie "Weltfußballerin" bekommen und sich mega darüber gefreut. Bis eine Frage die Freude zumindest ein bisschen getrübt hat:

Kannst du twerken?

Martin Solveig, französischer DJ

Durch das Publikum im Saal geht ein Raunen. Und Ada Hederberg? Die hat einfach mit einem kurzen "Nein" geantwortet und sich umgedreht.

Martin Solveig really asked Ada Hegerberg, the first ever Ballon D'Or winner, to twerk. The absolute disrespect bruh. https://t.co/Mtc5DBjS7a

Alle regen sich auf

"Alles nicht so schlimm" – sagt mittlerweile auch Ada Hederberg selbst. Martin Solveig habe sich nach der Show direkt bei ihr entschuldigt: Er habe das nicht so gemeint – und überhaupt könne er eben nicht so gut Englisch.

I explained to @AdaStolsmo the buzz and she told me she understood it was a joke. Nevertheless my apologies to anyone who may have been offended. Most importantly congratulations to Ada https://t.co/DATdg0TfQk

Sincere apologies to the one I may have offended. My point was : I don’t invite women to twerk but dance on a Sinatra song. Watch the full sequence People who have followed me for 20 years know how respectful I am especially with women https://t.co/pnZX8qvl4R

Bloß komisch, dass er die Frage auf Französisch gestellt hat. 🤔

Vielleicht auch deshalb scheint die Entschuldigung des DJs auch bei vielen Fans nicht so richtig angekommen zu sein. Die beschweren sich im Internet nämlich ganz schön über sein Verhalten.

Wenn er nicht das passende "Englisch-Level" habe, um zu erkennen, dass es komplett unangebracht ist, eine #BallonDor Gewinnerin zu fragen, ob sie twerken könne. Dann sollte er vielleicht auch nicht bei einer internationalen Preisverleihung moderieren. #BallondOrFeminin #Solveig https://t.co/wGGLorM86O

Wie kann man ehrlich auf die Idee kommen, diese Frage sei etwas anderes als peinlich, sexistisch und deplatziert? #BallonDor https://t.co/VGhOQVbdxr

Das ist in meinen Augen ein absoluter Skandal! Ich hoffe, dass das auch öffentlich nicht nur als eine Randnotiz behandelt wird. Das ist in hohem Maße respektlos und sollte so nicht hingenommen werden. Aber starke Reaktion von #hegerberg! @AdaStolsmo #BallonDor2018 https://t.co/FuSlWGn7zX

#Solveig wollte außerdem von @AdaStolsmo wissen: ob sie weiß, was abseits sei? ob das Gerücht stimmt, dass alle Spielerinnen lesbisch seien? ob sie ihm in der Pause ein Bier holen könne? #fightsexism #BallonDor https://t.co/hPBtWsasjf

Aber es gibt auch solche Kommentare:

Ja, Martin Solveig ist ein Arschloch. Dämonisieren ist jetzt einfach. Aber sollte es nicht viel mehr um das Standing von #Frauenfußball insgesamt gehen?! Der war bis 1970 übrigens vom #DFB verboten. #Hegerberg #BallonDor2018 #BallonDor

Der eigentliche "Skandal" ist doch eigentlich eher das! 👇👇👇

Bemerkenswert, dass der Name der weltbesten Fussballerin einem breiten Publikum nur wegen eines dumm laberndem Sexisten bekannt geworden ist. #BallonDor #BallondOrFeminin #AdaHegerberg

Leider geht die großartige und berührende Rede von Ada #Hegerberg völlig unter. Was für ein toller Moment für den Frauenfußball, das kann auch kein idiotischer Sexist ruinieren. #ballondor https://t.co/kL236t4qGV