STAND
AUTOR/IN
Mailine (Foto: Viktoria Merkulova)

Die App Byte versucht schon seit einigen Monaten TikTok-Konkurrenz zu machen. Wir haben für dich gecheckt, was die App kann und ob sie wirklich eine echte TikTok-Alternative ist.

Gerade wird die App Byte wieder ordentlich auf Social Media beworben. Die App sei eine "weniger toxische App wie TikTok", schreiben zum Beispiel User in Postings. Was kann die App Byte aber wirklich?

Das kannst du auf Byte alles machen:

  • Du kannst bis zu 16-sekündige Videos auf Byte aufnehmen. Die werden dann als Loop in Endlosschleife abgespielt.
  • Wenn du ein Video filmst, gibt es eine Stop-Motion-Funktion. Du kannst also den Aufnahme-Button gedrückt halten, loslassen, um die Aufnahme zu pausieren und dann wieder weiterführen.
  • Dein Video mit Musik, Texten und Emojis bearbeiten, ist auch kein Problem.
  • Inzwischen gibt es auch bei Byte eine Remix-Funktion. Damit kannst du den Sound von anderen Videos für ein eigenes Video verwenden.
  • Bei Byte musst du mindestens 17 Jahre alt sein, um die App nutzen zu können. (Bei TikTok nur 12 Jahre.)

Das kannst du auf Byte (noch) nicht machen:

Die App hat momentan schon wesentlich mehr Funktionen als noch vor einem halben Jahr, als die App neu an den Start ging. Trotzdem müssen Userinnen und User noch auf einiges verzichten:

  • Leider gibt es noch keine Filter: WAAAS?! Ja. Leider. Bisher ist auch nicht klar, ob in Zukunft noch Filter dazu kommen.
  • Die Auswahl an Content ist noch lange nicht so groß und vielseitig wie auf TikTok. Das liegt einfach daran, dass TikTok eben weltweit schon so viele User hat, dass ein riesiger Pool an Audios und Videos da ist, mit denen man neue TikToks basteln kann. Selbst Musik ist heute schon teilweise genau auf TikTok abgestimmt.

Wie sieht es mit Datenschutz bei Byte aus?

TikTok ist immer wieder für ihren Umgang mit Daten in der Kritik. In Sachen Datenschutz scheint es bei Byte ähnlich wie bei TikTok auszusehen. Mit der Nutzung der App wird automatisch deine IP-Adresse, dein Browserverlauf und dein Gerätemodell erhoben. Außerdem werden nutzergenerierte Inhalte und Cookies gesammelt.

Influencer-Bonus bei Byte?

Wie bekommt eine neue Social-Media-App plötzlich so viel Aufmerksamkeit? In den Charts im App-Store und im Google Play Store war die App zeitweise auf Platz 1.

Was man dafür braucht: Influencer, die viel Content produzieren und ihre Fans am besten mit zu der neuen App bringen. Byte hat sich aber was Schlaues ausgedacht, um Influencer anzulocken: Die Byte-Entwickler haben bei Twitter angekündigt, dass sie Creator und Influencer finanziell unterstützen möchten. 💰

Sehr bald werden wir ein Partner-Programm einführen, mit dem wir Creators bezahlen wollen.

@byte_app (Twitter)

Gerade sieht man immer wieder Instagram-Seiten, die Werbung für die App machen. Ob das wirkliche Empfehlungen von Usern sind oder tatsächlich bezahlte Postings, kann man schwer sagen. Weil die Postings aber meistens einige Stunden nach dem Posten gelöscht werden, sieht es doch eher nach Werbung, als nach ehrlicher Empfehlung aus:

Byte Bewerbung auf Instagram (Foto: DASDING)

Fazit: Ist Byte eine Kopie von TikTok?

Also wenn man mal ganz ehrlich ist, ist die App Byte optisch schon echt verdammt ähnlich wie TikTok. Die ganze Aufmachung der App, die Art, Videos zu liken und Co. Alles fast wie bei TikTok. Features, die übernommen wurden, machen es Usern sehr einfach, sich von TikTok nicht umorientieren zu müssen. Das ist zum Beispiel beim TikTok-Feed "For You"-so. Bei Byte ist es auch ein endloser Feed mit vorgeschlagenen Videos, nur heißt das "Your Mix". Nur die beliebten Features wie Filter und die große Community fehlen der App noch.

🔝 Meistgelesen

  1. Social Media Datenschutz-Änderung bei WhatsApp verschoben

    WhatsApp hat neue Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinien angekündigt. Die Frist für die Zustimmung wurde jetzt aber verlängert. Was sich überhaupt ändert, was das mit Facebook zu tun hat und bis wann du jetzt zustimmen musst, um die App weiter nutzen zu können, erfährst du hier.  mehr...

  2. DASDING Super-Pin Knack die Pin und sicher dir fetten Gaming-Stuff für Zuhause

    Du hast mega Bock mal ein paar neue Games zu zocken, aber dir fehlt die nötige Hardware dafür? Bei DASDING gewinnst du deine ultimative Gaming-Ausrüstung - vom Gaming Laptop bis zur Next-Gen-Konsole!  mehr...

  3. INSTAGRAM Nervige Sex-Bots und Gruppeneinladungen - das kannst du dagegen tun

    Derzeit überfluten sie große und kleine Instagram-Profile: anzügliche Kommentare, DMs, in Fragestickern oder Gruppenchats, in die man eingeladen wird. Was ist da los und was kann man tun?  mehr...

  4. Netztrends Was du zur App Clubhouse wissen musst

    Fynn Kliemann nutzt es schon, Caro Daur genauso und auch Joko Winterscheidt und viele andere sind am Start: Um die App Clubhouse scheint es gerade einen richtigen Hype zu geben. Wie das Ganze funktioniert, wie du selbst an einen Account kommst und was du vorher wissen solltest, erfährst du hier.  mehr...