Viele Stimmzettel auf dem Tisch (Foto: picture-alliance / dpa)

Lifestyle Europawahl 2019 Stimmzettel: So machst du keine Fehler beim Ausfüllen

Sein Kreuzchen machen – klingt ziemlich easy. Am Sonntag müssen wir aber echt aufpassen, denn da wählen wir gleich zweimal auf unterschiedlichen Wahlzetteln: Es ist nämlich gleichzeitig Europa- und Kommunalwahl.

Damit bei deiner Wahl nichts schief geht, zeigen wir dir, wie du deine Partei oder deinen Kandidaten auf dem Stimmzettel findest und ihn richtig ausfüllst. Wen du wählst, das musst du natürlich selbst entscheiden.

Bei der Europawahl wählen wir die Abgeordneten des Europaparlaments. Hier können wir unser Kreuz bei einer Partei machen. Die entscheidet dann, welche ihrer Abgeordneten ins Parlament kommen.

In Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz werden am 26. Mai auch die Gemeinderäte gewählt. Da sieht der Stimmzettel ein bisschen anders aus, denn du hast mehrere Stimmmen - so viele wie dein Gemeinderat Mitglieder. Es gibt mehrere Möglichkeiten die zu verteilen:

🗳️ Du kannst alle auf einmal mit einem Kreuz an eine Partei geben:

🗳️ Du kannst die Kreuze auf die Kandidaten verteilen, maximal drei Kreuze pro Kandidat.

🗳️ Solltest du nicht alle deine Stimmen einzeln vergeben haben, kannst du zusätzlich noch eine Partei ankreuzen. Dann gehen deine restlichen Stimmen an die Kandidaten dieser Partei – einfach von oben nach unten, so viele Stimmen wie übrig sind.

Wenn du das machst, ist dein Stimmzettel ungültig:

❌ Wenn du gar kein Kreuz machst

❌ Wenn du mehr Kreuze machst, als du Stimmen hast

❌ Wenn du deinen Namen auf den Wahlzettel schreibst – oder auch irgendwelche andere Kommentare

❌ Oder wenn es nicht eindeutig zu erkennen ist, was du wählen wolltest