STAND
AUTOR/IN
DASDING.de (Foto: DASDING)

Als Jugendlicher ist Maximilian in die kriminelle Szene abgerutscht und wurde wegen Drogen, Waffenhandel und Körperverletzung verurteilt. Heute hat er einen Neuanfang geschafft und gibt Jugendlichen mit seinem Verein „SichtWaisen“ eine Perspektive.

Im Fernsehen sieht das „Gangster“-Leben für Maximilian immer ungefähr so aus: Teure Autos, schicke Partys, Ruhm und Fame. Er hat aber die Realität erlebt:

In Wirklichkeit rast du von einem schrecklichen Erlebnis und von einer schlechten Zeit in die nächste.

Maximilian Pollux, heute Anti-Gewalt-Trainer beim Verein „SichtWaisen“

Bis er das gemerkt hat, hat es eine ganze Weile gedauert. Als Jugendlicher galt er als Intensivstraftäter, war 10 Jahre im Gefängnis: wegen Drogen, Waffenhandel und Körperverletzung.

Wie es dazu kommen konnte, hat er im Video erzählt. Er hätte zwar eine schöne Kindheit gehabt, dann aber sehr früh angefangen, zu klauen, zu trinken und zu kiffen. Vom „Typ Gangster“ habe er sich angezogen gefühlt: laut, gewalttätig, einer, vor dem alle Angst haben. Da wollte er mitmischen.

Dann häufen sich recht schnell immer mehr Probleme an. Man stopft hier und da ein Loch. Aber hinten wächst ein riesiger Berg Mist.

Maximilian Pollux, heute Anti-Gewalt-Trainer beim Verein „SichtWaisen“

Maximilian landet schließlich im Knast.

Jugendlicher Krimineller: Maximilians Leben nach dem Gefängnis

Als er freigelassen wird, ist nichts mehr wie vorher.

Das entwurzelt dich komplett! Alle, die du kanntest, haben nichts mehr mit dir zu tun, wenn du rauskommst. Alles, was du kanntest, existiert nicht mehr.

Maximilian Pollux, heute Anti-Gewalt-Trainer beim Verein „SichtWaisen“

Sein Hund sei in der Zeit gestorben, seine Wohnung aufgelöst worden. Das Internet war für ihn vor der Zeit im Gefängnis nicht wichtig - heute lebt er davon. Inzwischen ist er erfolgreicher Autor und Influencer. Geholfen hat ihm auf dem Weg dorthin ein liebendes Umfeld um ihn herum - und die Arbeit mit Jugendlichen.

„SichtWaisen“: Vom Gangster zum Jugendcoach

Mit seinem Verein „SichtWaisen“ ist er als Anti-Gewalt-Trainer in ganz Deutschland unterwegs und versucht, Kriminalität zu bekämpfen. Seine Geschichte erzählt er zum Beispiel an Schulen, der Verein richtet sich an 14- bis 27-Jährige.

Wir klären die Jugendlichen über die Folgen eines kriminellen Lebensstils auf und zeigen Alternativen auf: Wer könnt ihr sein, wenn ihr das nicht macht?

Maximilian Pollux, heute Anti-Gewalt-Trainer beim Verein „SichtWaisen“

Außerdem bekommen Jugendliche einen Mentor an ihre Seite, mit dem sie sich identifizieren können. Das hätte ihm damals auch helfen können, glaubt Maximilian.

Jugendliche können bei mir nicht sagen: ‚Aber du kennst dich doch gar nicht aus, woher willst du das wissen?' Ich habe das durchlebt und ich habe die Rechnung dafür zahlen müssen.

Maximilian Pollux, heute Anti-Gewalt-Trainer beim Verein „SichtWaisen“

🔝 Meistgelesen

  1. Social Media Datenschutz-Änderung bei WhatsApp verschoben

    WhatsApp hat neue Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinien angekündigt. Die Frist für die Zustimmung wurde jetzt aber verlängert. Was sich überhaupt ändert, was das mit Facebook zu tun hat und bis wann du jetzt zustimmen musst, um die App weiter nutzen zu können, erfährst du hier.  mehr...

  2. DASDING Super-Pin Knack die Pin und sicher dir fetten Gaming-Stuff für Zuhause

    Du hast mega Bock mal ein paar neue Games zu zocken, aber dir fehlt die nötige Hardware dafür? Bei DASDING gewinnst du deine ultimative Gaming-Ausrüstung - vom Gaming Laptop bis zur Next-Gen-Konsole!  mehr...

  3. INSTAGRAM Nervige Sex-Bots und Gruppeneinladungen - das kannst du dagegen tun

    Derzeit überfluten sie große und kleine Instagram-Profile: anzügliche Kommentare, DMs, in Fragestickern oder Gruppenchats, in die man eingeladen wird. Was ist da los und was kann man tun?  mehr...

  4. Netztrends Was du zur App Clubhouse wissen musst

    Fynn Kliemann nutzt es schon, Caro Daur genauso und auch Joko Winterscheidt und viele andere sind am Start: Um die App Clubhouse scheint es gerade einen richtigen Hype zu geben. Wie das Ganze funktioniert, wie du selbst an einen Account kommst und was du vorher wissen solltest, erfährst du hier.  mehr...