Der Transporter ist gut aus der Ukraine zurück gekommen (Foto: DASDING, Desirée Kast)

vor Ort

Joe aus Mannheim hat Geflüchtete aus der Ukraine nach Speyer gefahren

STAND

Der Krieg in der Ukraine beschäftigt gerade viele Menschen. Joe aus Mannheim hat sich spontan einer Hilfsaktion für die Ukraine aus Speyer angeschlossen.

"Die Welt ein bisschen besser machen" - das war und ist der Wunsch von Joe aus Mannheim. Als er hört, dass eine polnische Freundin einen Transport von Hilfsgütern mit organisiert, ist er sofort Feuer und Flamme. Die Hilfsgruppe aus Speyer will mit sieben Transportern Güter ins polnische Olkusz bringen. Joe ist eigentlich Unternehmensberater, er nimmt sich frei und setzt sich ans Steuer eines Transporters.

Joe aus Mannheim hat einen Transporter nach Polen gefahren (Foto: DASDING, Desirée Kast)
Joe aus Mannheim hat einen Transporter nach Polen gefahren Desirée Kast

Etwa 13 Stunden dauert die Fahrt, es sind rund 1.000 Kilometer bis nach Olkusz. Sie sind etwa 200 Kilometer von der ukrainischen Grenze entfernt. Tag und Nacht packen hier Hunderte Polen und Polinnen ehrenamtlich mit an. Tausende geflüchtete Ukrainer und Ukrainerinnen kommen hier an, täglich werden es mehr.

Flüchtlinge aus der Ukraine kommen mit dem Zug in Polen an (Foto: Joe Dippert)
Flüchtlinge aus der Ukraine kommen mit dem Zug in Polen an Joe Dippert

Das ist schon krass, wenn da ein Zug mit 1.700 Geflüchteten ankommt, die gerade ihre Heimat verlassen mussten.

Auch wenn sie nur 200 Kilometer von der Grenze entfernt sind, fühlt Joe sich sicher. Seine Freundin aus Polen hat alles gut organisiert, es gibt Dolmetscher vor Ort und sie wissen, wo sie die Hilfsgüter in Polen abliefern sollen. Joe ist beeindruckt von den vielen Freiwilligen, die anpacken und helfen.

Zu erleben, wie die Menschen aus ganz Europa zusammenstehen, um die Demokratie in der Ukraine zu retten, das ist in der ganzen Tragödie wenigstens positiv.

Auf dem Rückweg nehmen die Helfer und Joe insgesamt 23 ukrainische Frauen und ihre Kinder in den Kleinbussen mit. Joe ist tief bewegt von den Geschichten, die die geflüchteten Frauen und Kinder aus der Ukraine erzählen. Nach einer langen Fahrt kommen sie sicher in Speyer an. Weil die Aktion ein Erfolg war, soll bald ein Reisebus aus Speyer nach Polen fahren, um weitere Menschen aus der Ukraine nach Deutschland bringen zu können.

Weitere Hilfsaktionen

Im Raum Mannheim gibt es weitere Hilfsaktionen für die Ukraine. Mit Unterstützung der Stadt Sinsheim wurde zum Beispiel die private Organisation "Ukraine-Hilfe Sinsheim" ins Leben gerufen. Diese sammelt zurzeit Hilfsgüter, die ersten Transporter haben sich bereits auf den Weg in die Ukraine gemacht.

Die Spenden werden bei der Firma "City-Druck" in der Robert-Mayer-Straße 8 in Sinsheim gesammelt. Kleidung wird nicht benötigt. Gebraucht werden Sachen wie dicke Kerzen, Streichhölzer, Taschenlampen, Batterien, Thermoskannen, Campingkocher, warme Decken, Hygieneartikel oder Schlafsäcke. Eine genaue Liste gibt es hier...

In Mannheim fährt die kleine Organisation "Taxi ohne Grenzen" Hilfsgüter in die Grenzgebiete zur Ukraine. Neben Geldspenden werden noch Hygieneartikel, Babynahrung, Medikamente, Kindersitze und Wasser benötigt. Es werden auch Fahrerinnen und Beifahrerinnen gesucht, da laut "Taxi ohne Grenzen" sehr viele geflüchtete Frauen vor Ort zum Teil verängstigt sind und nicht so gerne zu einem Mann ins Auto steigen möchten. Weitere Infos gibt's hier...

Geldspenden erbeten

Es wurden auch diverse Spendenkonten eingerichtet, auch um die Transportkosten abzudecken, zum Beispiel von der Stadt Sinsheim, der Stadt Mannheim zusammen mit dem Verein "Mannheim ohne Grenzen", von "Taxi ohne Grenzen" sowie von der Deutsch-Ukrainischen Gesellschaft.

STAND
AUTOR/IN
DASDING

🔝 Meistgelesen

  1. WTF?! Diese Chips schmecken nach Vagina!

    Der litauische Chips-Hersteller Chazz will damit sexuell frustrierte Millennials ansprechen.  mehr...

    DASDING DASDING

  2. Schweiz Über 30 Jahre vermisst: Leiche auf Gletscher entdeckt

    Der damals 27-Jährige aus Nürtingen war über 30 Jahre verschwunden. Jetzt fand man seinen Körper im Eis.  mehr...

    SWR1 Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

  3. Nations League Gesicht voll Blut: Das ist mit Ronaldo passiert!

    Portugal hat am Abend gegen Tschechien gespielt. In der 12. Minute dann der Schock: Ronaldo stieg zum Kopfball hoch...  mehr...

    DASDING DASDING

  4. Proteste Mitten auf der Straße: Deshalb schneiden Frauen in Deutschland ihre Haare ab

    Überall in Deutschland zeigten Menschen Solidarität mit Frauen im Iran - und schnitten ihre Haare ab. Das ist der Grund.  mehr...

    FIT SWR3