Aaliyah (Foto: Imago, Foto: IMAGO / ZUMA Wire)

Musik

20. Todestag von Aaliyah: Darum lieben Stars wie Drake, Rihanna oder Shindy sie noch heute

STAND
AUTOR/IN

Heute jährt sich zum 20. Mal der Tag, an dem R&B-Ikone Aaliyah bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kam. Wie einflussreich sie und ihre Musik über ihren Tod hinaus heute noch ist, erfährst du im Artikel. ⤵

▶ Wer war Aaliyah?

Aaliyah war eine R&B-Sängerin und Schauspielerin aus New York, die bereits als Teenagerin zum Star wurde. Mit 14 unterschrieb sie ihren ersten Vertrag, mit 15 veröffentlichte sie ihr erstes Album „Age Ain’t Nothing but a Number“, bei dem R. Kelly als Produzent mitarbeitete.

⚠TRIGGERWARNUNG ⚠

Im nächsten Absatz wird der Missbrauch von Minderjährigen thematisiert. Dies kann für einige Leser*innen beunruhigend oder traumatisierend sein. Wenn du das nicht lesen willst, überspring einfach den nächsten Absatz.

Zudem war sie – auf illegale Art und Weise – mit R. Kelly verheiratet. Auf der Heiratsurkunde vom 31. August 1994 wurde fälschlicherweise angegeben, dass Aaliyah 18 statt 15 Jahre alt ist. Dadurch hat der Titel des Albums aus heutiger einen ziemlich schäbigen Beigeschmack. Zumal gegen R. Kelly ohnehin schwere Vorwürfe des Missbrauchs von Minderjährigen im Raum stehen, wegen denen er sich aktuell vor Gericht verantworten muss.

Nichtsdestotrotz war das Album ein großer Erfolg und legte den Grundstein für eine große Karriere, die Aaliyah in den nächsten Jahren hinlegen sollte. Gemeinsam mit Timbaland als neuen Produzenten eroberte sie die Musikwelt, begann eine Schauspielkarriere und wurde zu einer richtigen Pop-Ikone. Am 25. August starb sie im Alter von 22 Jahren auf tragische Weise bei einem Flugzeugabsturz, als sie von einem Videodreh auf den Bahamas nach Miami zurückfliegen wollte. Wie viel Potenzial in ihr gesehen wurde und die Tragweite dessen, was für einen Superstar die Welt mit Aaliyah verloren hat, zeigt folgender Vergleich von Timbaland:

I think she would have been Beyoncé status ’cause she was the first one who was doing all those things

▶ Drake ist Aaliyahs größter Fan

Aaliyah ist in ihrer leider viel zu kurzen Karriere zu einer Legende geworden. Das zeigt auch die Liebe, die Superstars wie Drake noch heute für sie haben – von ihren vielen Fans ganz zu schweigen.

Aaliyah has had probably the most impact on my career

2010, an ihrem neunten Todestag, hat Drake Aaliyah einen Brief geschrieben, in dem er erklärt, wie sehr ihn ihr Tod damals getroffen hat. Ein Jahr später hat er ein Foto von ihr auf seine In-Ears drucken lassen, die er auf der Bühne trägt. In Drakes Musik finden sich ohnehin zahlreiche Verweise an sie und Samples aus Aaliyahs Werk. 2012 gab er bekannt, sogar an einem posthumen Album von Aaliyah zu arbeiten. Das Projekt wurde wenig später jedoch eingestellt, unter anderem weil Aaliyahs Familie nicht dahinterstand.

Auf seinem Rücken hat Drake eine ganze Reihe von Gesichtern tätowiert. Neben den Gesichtern seiner Eltern und anderen Familienmitgliedern oder seinem Entdecker und Mentor Lil Wayne, hat er auch Aaliyahs Gesicht dort verewigt – ein wahrer Hardcore-Fan!

▶ Kool Savas, Shindy, Bushido: Deutschrap liebt Aaliyah

Auch im Deutschrap gibt es zahlreiche Liebesbekundungen für Aaliyah und ihre Musik. Ein berühmtes Beispiel ist eine Zeile von Kool Savas, die er nur wenige Monate nach ihrem Tod auf dem Intro seines Debütalbums gerappt hat:

„Frag' mich: "Wieso ist deutscher Rap so sinnlos, wie Aaliyahs Tod?“

Auch die jüngere Generation hat Aaliyah nicht vergessen. Shindy sampelt auf seinem Song „Nautilus“ das vom Timbaland eingesprochene Intro von Aaliyahs Mega-Erfolg „Try Again“.

Nerdwissen: Ursprünglich geht das Intro bis ins Jahr 1987 zurück. Es ist der Einstieg des Rappers Rakim auf seinem Song „I Know You Got Soul“. Diesen hat Timbaland 13 Jahre später zitiert. Neben Shindy hat auch Moses Pelham das Intro gesampelt, allerdings das Original von Rakim.

Aaliyahs „Try Again“ spielt aber nicht nur bei Shindy eine Rolle, sondern hat Deutschrap in den letzten 20 Jahren maßgeblich geprägt. Bushido hat sich nämlich die Snare aus dem Song geschnappt und zu seinem Markenzeichen gemacht. Sie ist beispielsweise Teil des Beats vom All-Time-Classic „Nie ein Rapper“, wodurch sie im Deutschrap legendär wurde. Seitdem wurde sie etliche Male wieder und wieder benutzt, vor allem von Bushido selbst. Beispielsweise auf dem Song „Aaliyah“, den Bushido für seine Tochter gemacht hat. Bushido claimt die Snare mittlerweile sogar für sich, weil er sie schon so oft benutzt hat:

Es ist Sonny Black, sogar meine Snare ist classic

▶ Aaliyah war und ist eine Stil-Ikone

Aaliyah, 2000 (Foto: Imago, Foto: IMAGO / ZUMA Wire)
Imago Foto: IMAGO / ZUMA Wire

Großen Einfluss hatte Aaliyah auch als Stil-Ikone. Aaliyah gilt als diejenige, die den Tomboy-Look cool gemacht hat. Das bedeutet, sich als Frau nicht nach den gängigen Geschlechterstereotypen zu kleiden. Stattdessen in Baggy Pants, Trikots, Bandanas – worauf man eben Bock hat. Ihr Signature-Look waren jedoch kurze Crop Tops, kombiniert mit lockeren Hosen. Ein Look, den später beispielsweise auch Rihanna – ohnehin ein großer Aaliyah-Fan – am Start ihrer Karriere ausgezeichnet hat.

Auch die Vorliebe von Billie Eilish für weite Baggy-Klamotten könnte man zumindest indirekt als ein Verdienst von Aaliyah ansehen.

Aaliyah (Foto: Imago, Foto: IMAGO / ZUMA Wire)
Imago Foto: IMAGO / ZUMA Wire

🔝 Meistgelesen

  1. Die Ärzte sagen ihre Tour komplett ab - wegen Corona

    Ärzte-Fans sind am Boden zerstört:  Die 'In The Ä Tonight Tour 2021' wird definitiv nicht stattfinden. Das hat die Berliner Punk-Rock-Band gestern bekanntgegeben. Wir verraten dir warum.  mehr...

  2. Crime Was ist mit Gabby Petito passiert?

    Tagelang wurde nach Gabby Petito gesucht. Die 22-Jährige war bei einem Roadtrip verschwunden. Jetzt wurde offenbar ein Teil des Rätsels um die Influencerin gelöst.  mehr...

  3. Starnews Cristiano Ronaldo von Betrügerin abgezogen!

    Ganz schön dreist: Eine Reisevermittlerin nutzte das Vertrauen von Cristiano Ronaldo eiskalt aus. Insgesamt 288.000€ soll sie CR7 abgezockt haben.  mehr...

  4. Idar-Oberstein

    Crime Wegen Maskenpflicht? 20-Jähriger in Idar-Oberstein erschossen!

    In Idar-Oberstein ist am Samstag ein junger Kassierer an einer Aral-Tankstelle erschossen worden. Der Grund hierfür soll ein Streit um die Maskenpflicht gewesen sein.  mehr...