Bausa im Musikvideo (Foto: DIVISION)

Musik MUSIK RIN und Bausa: Erkennst du die Filme im neuen Musikvideo zu "Keine Liebe"?

AUTOR/IN

RIN und Bausa haben ihren neuen Song „Keine Liebe“ rausgehauen. Dafür haben sich die Rapper wohl gedacht: Nehmen wir doch einen alten Song mit Ohrwurm-Charakter und bauen ihn in unseren Song ein. Für das Video haben sie sich von Filmklassikern inspirieren lassen.

Der Refrain klingt nach dem Song „Du trägst keine Liebe in dir“ von der Band „Echt“. Beim Albumcover haben RIN und Bausa den Style des Films „Kids“ übernommen.

Bausa keine Liebe (Foto: genius.com, newsweek)
genius.com, newsweek

Musikvideo meets Filmklassiker

Die Szenen im Musikvideo erinnern stark an die Filmklassiker „American Psycho“ und „Requiem for a Dream”. "American Psycho" ist ein Thriller aus dem Jahr 2000, mit dem der Schauspieler Christian Bale seinen Durchbruch hatte. Auch 2000 erschien der Film „Requiem for a dream”, ein Drama, das damals auf Tumblr hoch und runter geteilt wurde.

Eine der wohl bekanntesten Szenen in „Requiem for a Dream” zeigt den Diebstahl eines Fernsehers. Auch im Video zu „Keine Liebe“ sieht man RIN und seinen Kumpel einen oldschool TV durch die Straßen ziehen.

Requiem for a Dream - Rin (Foto: Hightlight Film, DIVISION)
Hightlight Film, DIVISION

Bausa als Bösewicht

In „Keine Liebe“ schlüpft Bausa in die Rolle des peniblen Killers aus „American Psycho“. Das sieht den originalen Filmszenen echt ähnlich!

American Psycho und Bausa (Foto: Netflix, DIVISION)
Netflix, DIVISION
Blut American Psycho (Foto: Netflix, DIVISION)
Netflix, DIVISION

Girlpower

Musikvideos an Filme anzulehnen ist aber schon längst kein Einzelfall mehr. Ariana Grandes Musikvideo zu „Thank u, next“ erinnert an den Teenie-Film „Girls Club“. Wie im Film, läuft Ariana mit ihrer Girls-Group durch die Highschool Flure und tanzt im sexy Weihnachtsoutfit auf der Bühne. Sogar ein Double von der jungen Lindsay Lohan hat sie sich dazu geholt. Aber auch der Film „Natürlich Blond“ ist im Musikvideo zu „Thank u, next“ zu erkennen. Ganz viel Girl-Power auf einmal also.

Girls Club und Ariana Grande (Foto: Netflix, Ariana Grande)
Netflix, Ariana Grande

Killer Vibes bei Iggy Azalea & Rita Ora

Power gibt’s auch im Musikvideo von Iggy Azalea & Rita Ora zu dem Song „Black Widow“. Das Video ist eine Hommage an den Film „Kill Bill“ aus dem Jahr 2003. Die beiden Sängerinnen tragen enge Body-Suits und schwingen Samurai-Schwerter, wie die Hauptprotagonistin in „Kill Bill“. Sogar der Bösewicht im Musikvideo ist der gleiche Schauspieler Michael Madsen wie im Film.

Kill Bill und Izzy (Foto: Buena Vista, Iggy Azalea)
Buena Vista, Iggy Azalea
Kill Bill und Izzy (Foto: Buena Vista, Iggy Azalea)
Buena Vista, Iggy Azalea
AUTOR/IN
STAND