STAND
AUTOR/IN
Josh (Foto: SWR, DASING)

Der Hamburger Rapper Disarstar steht kurz vor der Veröffentlichung seines fünften Albums „Deutscher Oktober“. Unser Autor Joshua ist sich sicher: es wird sein bestes und ein ganz wichtiges Album für Deutschrap 2021.

Disarstar war für mich eine der großen Hoffnungen der letzten Jahre. Er kommt aus Hamburg, hat ein sehr bewegtes Leben hinter sich voller Drogenprobleme und Kleinkriminalität und hat es dank Rap dennoch geschafft, nicht komplett abzurutschen. Mittlerweile hat er sogar sein Abitur nachgeholt und studiert Politikwissenschaften.

Für mich war Disarstar ein beeindruckender Typ, der in Interviews die richtigen und wichtigen Sachen sagt, sich in seiner Musik aber oft übernommen hat. Die letzten Alben waren irgendwie nie so wirklich das, was ich mir von ihm erhofft habe. Verkopfte Konzepte, Texte, die ein bisschen zu sehr nach Politik-Hausarbeiten klingen und zu viele Experimente beim Sound. Und genau das wird es auf dem neuen Album nicht mehr geben, da bin ich mir sicher.

Disarstar hat sich gefunden

Denn nach den vielen Experimenten auf den letzten Alben wirkt es so, als habe er sich und seinen Sound gefunden. Der Sound ist hart und die Texte sprechen eine klare Sprache:

Dein Chef hat 'n Lambo und zahlt dir 8,50, wer ist hier Gangstеr?

Disarstar – „Sick“ (feat. DAZZIT)

Die aktuellen Singles von Disarstar sind das, was viele Kritiker*innen und Deutschrapfans oft vermissen: Rap mit Message, ohne dass die Qualität der Musik darunter leidet. Denn leider ist es oft so, dass das eine das andere mehr oder weniger ausschließt. Je wichtiger und komplexer die Message, desto mehr rückt der Hörgenuss in den Hintergrund. Auch wenn es natürlich großartige Gegenbeispiele gibt, ist da leider was dran.

Disarstar hat die Formel geknackt. Für mich ist die „Australien“ der bisher beste Song seiner Diskografie und eine meiner Lieblingshooks überhaupt. Extrem catchy und dabei mit so simplen Worten das große Problem der Chancenungleichheit auf den Punkt gebracht.

„Deutscher Oktober“ wird Disarstars bestes Album

Ich könnte zwar noch eine böse Überraschung erleben, aber ich glaube, die starken Singles lügen nicht. Disarstar hat seinen Sound gefunden und wird mit „Deutscher Oktober“ sein bisher bestes Album releasen (hoffentlich!). Meinungsstark und politisch aufgeladen und damit auch ein wichtiges Gegengewicht im oft sehr oberflächlichen Deutschrap-Kosmos. Ich freu‘ mich drauf!

🔝 Meistgelesen

  1. Coronavirus Warum gerade alle über die „luca“-App sprechen

    Raus aus dem Lockdown - das wollen wir alle. Die Frage ist nur eben: Wie? Neben der Diskussion um Schnelltests, Impfstrategien und AHA-Regeln gibt es jetzt ein neues Gesprächsthema: die „luca“-App. Ist das die Lösung?  mehr...

  2. INSTAGRAM Nervige Sex-Bots und Gruppeneinladungen - das kannst du dagegen tun

    Derzeit überfluten sie große und kleine Instagram-Profile: anzügliche Kommentare, DMs, in Fragestickern oder Gruppenchats, in die man eingeladen wird. Was ist da los und was kann man tun?  mehr...

  3. Coronavirus Neue Corona-Regeln nach Bund-Länder-Konferenz: Was gilt gerade und ab wann gibt es Lockerungen?

    Der Shutdown wird grundsätzlich verlängert, die Kontaktbeschränkungen sollen aber ab dem 8. März gelockert werden. Was bei der Bund-Länder-Konferenz sonst noch beschlossen wurde und welche Corona-Regeln im Moment bei dir gelten, checkst du hier.  mehr...

  4. Coronavirus Wie sicher sind Corona-Schnelltests?

    Erste Discounter haben angekündigt, ab dem Wochenende Corona-Schnelltests verkaufen zu wollen. Drogeriemärkte und Apotheken sollen folgen. Wie diese Corona-Schnelltests funktionieren und wie sicher sie eigentlich sind, checkst du hier.  mehr...