News Seenotrettung Was geschah an Bord der "Sea-Watch 3"?

Das Sterben im Mittelmeer hat Europa lange verdrängt - "Sea-Watch"-Kapitänin Carola Rackete hat das Thema wieder nach oben gebracht. Panorama war mit an Bord und erzählt die Geschichte hinter den Schlagzeilen.

Weil kein Land die Flüchtlinge auf der „Sea-Watch 3“ aufnehmen wollte, hat die Kapitänin Carola Rackete gehandelt und ihr Schiff in den Hafen von Lampedusa gesteuert. Daraufhin wurde sie von den italienischen Behörden festgenommen.

Doch was ist während der Zeit wirklich auf der "Sea-Watch 3" passiert? Zwei Reporter der ARD-Redaktion "Panorama" waren mit an Bord und haben das Ganze in einem Video dokumentiert. ☝️