Symbolbild: Handschullen (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance/dpa/AFP-POOL | Ronny Hartmann)

Neu-Ulm

Gefängnisstrafe: 19-Jähriger quält Freundin und Katze

STAND
AUTOR/IN
Ramon Mebrahtu
Zu sehen ist der SWR-Journalist und Redakteur Ramon Mebrahtu (Foto: DASDING)

Vorgeworfen wurde ihm unter anderem Vergewaltigung, Verbreitung kinderpornografischer Schriften und Tierquälerei.

Im ersten Prozess wurde der 19-Jährige zu drei Jahren Jugendhaft verurteilt. Nachdem er in Berufung ging, bekam er vom Landgericht Memmingen dreieinhalb Jahre Jugendstrafe. Das Gericht ist überzeugt, dass er seine damals 15-jährige Freundin geschlagen, gebissen und gewürgt hatte. Ihre Katze hatte er außerdem so schwer misshandelt, dass sie an den Verletzungen starb.

Warum muss er jetzt länger in den Knast?

Obwohl ihm eine Vergewaltigung nicht mehr vorgeworfen wird, muss er ein halbes Jahr länger ins Gefängnis als beim ersten Urteil. Grund dafür ist: Der Richter bewertet das Würgen als gefährliche Körperverletzung.

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Der SWR ist der Südwestrundfunk. Er ist öffentlich-rechtlich und gehört mit anderen Sendern (wie zum Beispiel WDR und BR) zusammen zur ARD. Dort arbeiten Journalisten, die zu aktuellen Themen direkt mit Betroffenen sprechen und bei Behörden und Unternehmen kritisch nachfragen. Der SWR wird durch den Rundfunkbeitrag finanziert und arbeitet unabhängig von Werbung und Politik.

STAND
AUTOR/IN
Ramon Mebrahtu
Zu sehen ist der SWR-Journalist und Redakteur Ramon Mebrahtu (Foto: DASDING)