Gestrandete Grindwale in Tasmanien (Australien) (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance/dpa/Australian Broadcasting Corporation/AP | Uncredited)

Natur

230 Wale in Australien gestrandet!

STAND
AUTOR/IN
Shayan Mirmoayedi
NEWSZONE-Redakteur Shayan Mirmoayedi (Foto: SWR, privat)

Warum sind die Tiere auf die australische Insel Tasmanien gespült worden? Das sagen Experten.

Ein trauriges Bild: An einem Strand in Tasmanien liegen Wale, so weit das Auge reicht. Viele von ihnen sind schon tot. Bereits vor zwei Jahren hatte es eine ähnliche Massenstrandung gegeben.

Aber wie kommt es dazu?

Ganz sicher sind sich die Experten nicht, aber es gibt verschiedene Erklärungen. Die friedlichen Grindwale bauen sehr enge Beziehungen untereinander auf und folgen ihren Artgenossen, wenn sie krank sind. Das erklärte der Meeresbiologe Olaf Meynecke australischen Medien. Es könnte außerdem sein, dass der Anführer einen Fehler gemacht hat oder es an den Klimaphänomen La Niña und El Niño liegt. Denn durch die Strömungen verändert sich die Wassertemperatur und die Wale können sich in flachere Gewässer verirren.

Hier siehst du ein Video der gestrandeten Wale:

Diese Tierschützer sind mit einer extremen Forderung aufgefallen:

WTF?! Extreme Tierschützer fordern Sex-Verbot für fleischessende Männer!

Die Tierschutzorganisation PETA will, dass Männer für den Klimaschutz ihr Leben ändern. Das sorgt für Aufregung.  mehr...

Die DASDING Morningshow DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die ARD - das sind zehn öffentlich-rechtlichen Rundfunksender in Deutschland zusammen. Dazu gehören zum Beispiel der SWR (Südwestrundfunk), der BR (Bayrische Rundfunk) und der WDR (Westdeutscher Rundfunk). Die ARD-Journalisten berichten in Radio, Fernsehen, Internet und über Social Media, was in ihrer Region oder auch weltweit passiert. Außerdem gibt es Redaktionen für spezielle Themen zum Beispiel die Politik in Deutschland oder Gerichtsentscheidungen in Karlsruhe oder Sendungen wie Tagesschau oder Sportschau.

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

STAND
AUTOR/IN
Shayan Mirmoayedi
NEWSZONE-Redakteur Shayan Mirmoayedi (Foto: SWR, privat)