Ein Blaulicht der Polizei leuchtet auf.

Karlsruhe

Fetter Drogenfund auf der A5 ­čś«

Stand
Autor/in
Jonas Neugebauer
Autorenprofil Jonas Neugebauer
Shayan Mirmoayedi
Shayan Mirmoayedi

Kurz vor Ostern hat der Zoll fette Beute gemacht: Mehrere hundert Kilo Drogen wurden in einem Laster geschmuggelt.

Das sind die Facts:

  • Der Laster wurde auf der A5 bei Karlsruhe angehalten und kontrolliert.
  • Ein Sp├╝rhund hat geholfen: Insgesamt wurden knapp 284 Kilo Marihuana und 52 Kilo Haschisch gefunden.
  • Der Stra├čenverkaufswert liegt laut dem Hauptzollamt Karlsruhe bei fast 3,3 Millionen Euro.
  • Fahrer und Beifahrer des Lasters wurden festgenommen.

Wie waren die Drogen versteckt?

Die Drogen waren im Dach der Fahrerkabine und in einem doppelten Boden im Auflieger des Lasters versteckt. Deshalb musste sogar das Technische Hilfswerk (THW) helfen:

Die Drogen befanden sich in professionellen Schmugglerverstecken. Diese Konstruktionen mussten gewaltsam ge├Âffnet werden.

Hier erf├Ąhrst du mehr ├╝ber einen 19-j├Ąhrigen Drogenboss aus dem Kreis Germersheim:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verf├╝gung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale ├╝ber Themen berichten k├Ânnen, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Die Presseabteilung der Polizei verfasst zu vielen Eins├Ątzen einen kurzen Bericht. Der wird den Medien zur Verf├╝gung gestellt. Sie liefern Informationen zum Beispiel zu Unf├Ąllen, Ermittlungen und Festnahmen. Au├čerdem ver├Âffentlicht die Polizei auch Zeugenaufrufe oder Bilder von vermissten Personen und bittet die Medien darum, die Informationen zu verbreiten.

Most Wanted

  1. Gesundheit Sind giftige Metalle in deinen Tampons? Das fand eine Studie heraus:

    Arsen, Blei und Cadmium - diese giftigen Metalle wurden in Tampons nachgewiesen. Was hei├čt das f├╝r deine Gesundheit?

    DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING