Die Polizei hat den Eingangsbereich vor dem Landgericht Bonn abgesperrt. Passanten hatten einen abgetrennten menschlichen Kopf gefunden. (Foto: DASDING)

Verbrechen

Abgetrennter Kopf lag vor dem Gericht

STAND
AUTOR/IN
Ramon Mebrahtu
Zu sehen ist der SWR-Journalist und Redakteur Ramon Mebrahtu (Foto: DASDING)

Vor dem Landgericht in Bonn machten Fußgänger eine creepy Entdeckung: Vor der Tür lag der abgetrennte Kopf eines Mannes!

Die am frühen Dienstagabend alarmierte Polizei soll kurze Zeit später den vermutlich dazugehörigen Körper in der Nähe des Rheinufers gefunden haben - rund einen Kilometer entfernt.

Verdächtiger festgenommen

Am selben Tag habe die Polizei in der Nähe des Tatorts einen verdächtigen Obdachlosen gefunden und festgenommen. Der 38-Jährige sei schon in der Vergangenheit durch Drogenkriminalität aufgefallen, teilte sie mit. Der tote Mann soll wohl 44 Jahre alt und noch nicht identifiziert worden sein.

Verbindung zum Mordfall Gerd Michael Straten?

Vor drei Jahren wurde ein abgetrennter Kopf auf dem Koblenzer Hauptfriedhof gefunden. Die Polizei in Koblenz vermutet, dass es sich bei dem Getöteten um den Obdachlosen Gerd Michael Straten handeln könnte und prüft jetzt den Fall mit der Mordkommission in Bonn. Gerichtsmediziner wollen den Körper am Mittwoch untersuchen.

Das sagt die Polizei zu dem Fall:

Polizeisprecher Robert Scholten äußert sich zum Fund des menschlichen Kopfes am Landgericht in #Bonn. https://t.co/YLfYYHp6BH

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Zeitungen, Zeitschriften und Magazine - wie zum Beispiel Spiegel, Welt, Focus, Bild, Stuttgarter Zeitung, Backspin und GameStar - sind für uns auch Quellen. Das gilt besonders, wenn sie exklusive Informationen haben. Das heißt, sie haben durch ihre Recherche eine Nachricht herausgefunden und veröffentlicht. Immer wieder decken sie Skandale auf oder werten Statistiken und Daten aus.

Der SWR ist der Südwestrundfunk. Er ist öffentlich-rechtlich und gehört mit anderen Sendern (wie zum Beispiel WDR und BR) zusammen zur ARD. Dort arbeiten Journalisten, die zu aktuellen Themen direkt mit Betroffenen sprechen und bei Behörden und Unternehmen kritisch nachfragen. Der SWR wird durch den Rundfunkbeitrag finanziert und arbeitet unabhängig von Werbung und Politik.

STAND
AUTOR/IN
Ramon Mebrahtu
Zu sehen ist der SWR-Journalist und Redakteur Ramon Mebrahtu (Foto: DASDING)