Roman Abramowitsch (Foto: IMAGO, IMAGO / PA Images)

Fußball

Abramowitsch wird Chelsea verkaufen - und Geld spenden!

STAND
AUTOR/IN

Der Russe Roman Abramowitsch ist wohl bald nicht mehr der Besitzer des FC Chelsea. Der Grund: Der Russland-Ukraine-Krieg.

Der Milliardär hat angekündigt, dass er den Verein verkaufen will. In einer Mitteilung schrieb er:

In der gegenwärtigen Situation habe ich die Entscheidung getroffen, den Verein zu verkaufen, da ich glaube, dass dies im besten Interesse des Vereins, der Fans, der Angestellten sowie der Sponsoren und Partner des Vereins ist.

Die Entscheidung sei ihm schwer gefallen, schreibt Abramowitsch noch. Er war 19 Jahre lang der Besitzer des FC Chelsea. Der 55-Jährige investierte fast zwei Milliarden Euro und machte den Verein so erfolgreich. Der Russe wird seit dem Beginn des Russland-Ukraine-Kriegs kritisiert, weil nicht klar ist, welche Verbindungen er zu Russland Präsident Wladimir Putin hat.

Geld für Kriegsopfer!

Der Milliardär kündigte noch an: Das Geld aus dem Verkauf soll an die Opfer des Kriegs in der Ukraine gehen. Wann und an wen der Verein verkauft wird, ist aber noch unklar.

Die Mitteilung von Abramowitsch:

Statement from Roman Abramovich.

STAND
AUTOR/IN