Taliban (Archiv) (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/XinHua | Saifurahman Safi (Archiv))

Gewalt

Explosion in Moschee: Tote in Afghanistan

STAND

Bei einer Explosion in Afghanistan sind mehr als 30 Menschen getötet und viele weitere verletzt worden.

Unter den Todesopfern sind wohl auch Kinder. Das sagte ein Taliban-Sprecher. Die Taliban regieren Afghanistan seit August 2021.

Nördlich von Kundus

Die Explosion fand in der Maulawi-Sikandar-Moschee nördlich von Kundus während des Freitagsgebets statt. Mindestens 40 Menschen wurden verletzt.

Die Maulawi-Sikandar-Moschee ist vor allem bei Anhängern des Sufismus beliebt. Das ist eine stark spirituell ausgerichteten Strömung innerhalb des Islams. Dschihadistische Gruppen wie die Miliz Islamischer Staat (IS) betrachten Sufis als Ungläubige.

In dem Video siehst du, wie sehr die Explosion die Moschee zerstört hat. Falls du Probleme mit Videos hast, in denen die Auswirkungen von Gewalt gezeigt werden, schau es dir lieber nicht an.

#Afghanistan - Today blast at a mosque in the northern province Kunduz has killed and injured at least 50 people. https://t.co/PaFvxqF58k

So schränken die Taliban den Zugang zu Bildung für Mädchen ein:

STAND
AUTOR/IN