Vor einem Sofa stehen viele Bierflaschen und eine Weinflasche auf dem Boden. (Foto: IMAGO, IMAGO / Westend61)

Airbnb

Anti-Party-Filter: Airbnb startet Test

STAND
AUTOR/IN
Mario Demuth
Mario Demuth (Foto: privat)

Es ist verboten und trotzdem wird das Ferienhaus zum Partymachen gebucht. Das wird jetzt schwerer.

Airbnb will mögliche Partymacher mit einem neuen Filter direkt beim Buchen erkennen, teilte das Unternehmen mit. Das neue Anti-Party-Tool soll in den USA und Kanada getestet werden. Ob und wann es in Deutschland und Europa eingesetzt wird, ist nicht bekannt.

So soll es funktionieren

Das neue Anti-Party-Tool soll nach Angaben von Airbnb diese Dinge bei Such-Anfragen checken:

  • Anzahl der positiven Bewertungen des oder der Suchenden
  • Wie lang existiert das Benutzer-Profil schon bei Airbnb?
  • Dauer der Reise
  • Entfernung zum Wohnort
  • Buchung für ein Wochenende oder Wochentage

Fällt der Check negativ aus, bekommt man bei der Suche keine Ferienhäuser mehr angezeigt - sondern nur noch Ferienwohnungen und Hotelzimmer.

Erfolgreicher Test in Australien

Mit dem Filter will Airbnb nach eigenen Angaben das Risiko von nicht erlaubten Partys kleiner machen. Ganz verhindern kann sie das Tool wohl nicht. Ein ähnliches System hat das Unternehmen in Australien im Einsatz. Vorfälle mit illegalen Partys und ähnlichen Dingen sollen dort um 35 Prozent zurückgegangen sein.

Was als Corona-Maßnahme begann, gilt jetzt dauerhaft. Hier erfährst du die Details zum Airbnb-Party-Verbot:

Reisen Partys verboten im Airbnb

Erst wurden Partys wegen Corona verboten, doch jetzt sollen Gäste das ganze Jahr über nirgendwo mehr feiern dürfen.

DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Wenn Personen, Vereine oder Unternehmen Neuigkeiten direkt kommunizieren, dann ist das eine Nachrichten-Quelle für uns. Das können zum Beispiel exklusive Interviews oder Pressemitteilungen sein. In der Regel kennzeichnen wir bereits im Text, auf welche Quelle wir uns konkret beziehen – vor allem dann, wenn es keine zweite unabhängige Bestätigung zu der Neuigkeit gibt.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

STAND
AUTOR/IN
Mario Demuth
Mario Demuth (Foto: privat)

Most Wanted

  1. Geld Hast du DIESEN Mietvertrag?

    Einige Mieten steigen automatisch mit der Inflation. Das wollen die Grünen ändern.

    Die junge Nacht DASDING

  2. Remshalden

    Remshalden Update: Leiche der vermissten 16-Jährigen aus Remshalden gefunden

    Das Mädchen war seit mehr als einer Woche verschwunden. Jetzt hat die Polizei sie gefunden.

    PUSH SWR3

  3. USA Erste Videos vom Abschuss des mutmaßlichen Spionage-Ballons

    Krasse Aufnahmen: Die USA haben einen chinesischen mutmaßlichen Spionageballon abgeschossen.

    DASDING Musik Nonstop DASDING