Ein Wagen des Sheriffs von Santa Fe County parkt auf der Straße am Eingang der Bonanza Creek Ranch. Nach dem tödlichen Schuss aus einer Requisitenwaffe des Schauspielers Alec Baldwin auf die Chef-Kamerafrau am Set eines Westerns sind viele Details des Geschehens weiterhin unklar.  (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/AP | Jae C. Hong)

Verbrechen

Schauspieler schießt auf Kollegin - jetzt klagt er!

STAND
AUTOR/IN
Basti Schmitt
Bastian Schmitt  (Foto: DASDING)

Alec Baldwin hat Mitglieder der Filmcrew verklagt, an deren Set er versehentlich eine Kamerafrau erschossen hatte.

Der Hollywood-Star wirft unter anderem der zuständigen Waffenmeisterin Fahrlässigkeit vor. Er sei derjenige, an den alle bei dem Vorfall denken, allerdings habe er ja nicht wissen können, dass die Waffe wirklich geladen sei.

Was war genau los?

Bei dem Dreh war eine Waffe mit echter Munition geladen gewesen. Jetzt sagt Baldwin, dass er wegen des Vorfalls letztes Jahr mehrere Jobs verloren habe und will Schadenersatz.

Hier liest du alle Updates zu dem Fall:

Tragödie Tödlicher Schuss am Filmset: Einigung mit Witwer erzielt!

Hollywood-Star Baldwin hat vor einem Jahr bei einem Film-Dreh versehentlich die Kamerafrau Hutchins erschossen.  mehr...

Die DASDING Morningshow DASDING

Film Video zeigt: So reagierte Alec Baldwin auf den tödlichen Schuss!

Eine Kamerafrau starb, weil echte Munition in der Filmwaffe war. Jetzt hat die Polizei Videos vom Set veröffentlicht.  mehr...

Die DASDING Morningshow WG DASDING

Film Tödliche Schüsse am Filmset: 126.000 Euro Strafe!

Im Oktober starb eine Kamerafrau bei einem Filmdreh. Jetzt müssen die Produzenten eine Strafe zahlen.  mehr...

Die DASDING Morningshow WG DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Reuters ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, AFP, AP und SID.

STAND
AUTOR/IN
Basti Schmitt
Bastian Schmitt  (Foto: DASDING)