Feuerwehrleute in einem Keller - fotografiert durch ein kaputtes Fenster (Foto: Kreisfeuerwehrverband Calw | Udo Zink)

Althengstett

Explosion! Feuerwehr kommt aber zum Glück zu spät 🚒

STAND
AUTOR/IN
Isabel Gebhardt
Isabel Gebhardt (Foto: )

Wenn die Feuerwehr zu spät kommt, ist das eigentlich schlecht. Bei diesem Einsatz im Kreis Calw ist aber alles anders.

In Althengstett hat es am Wochenende in einem Keller gebrannt. Der Grund: Ein Akku für Solarstrom. Der hatte erst Feuer gefangen und ist dann explodiert. Das hat so eine Druckwelle ausgelöst, dass alle Kellerfenster und auch die Türen des Hauses kaputt gegangen sind.

Scheiben und Türen bei Explosion zerstört

Wären die Feuerwehrleute schon zum Löschen im Keller gewesen als der Akku explodiert ist, hätte das gefährlich werden können.

Ich bin so froh, dass die Explosion sich ereignete, bevor meine Angrifftrupps das Haus betreten haben. Nicht auszudenken, was da hätte passieren können.

Die Feuerwehr löschte nach der Explosion den Brand. Das Haus ist jetzt erst einmal unbewohnbar, die Besitzer sind bei Verwandten untergekommen.

Dieser Akku hat das Feuer ausgelöst und ist dann explodiert:

Die verbrannten Überreste des Batteriespeichers einer Photovoltaikanlage liegen auf einer Wiese.  (Foto: © Kreisfeuerwehrverband Calw | Udo Zink)
© Kreisfeuerwehrverband Calw | Udo Zink

Hier kannst du mehr zum Einsatz hören:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Wenn Personen, Vereine oder Unternehmen Neuigkeiten direkt kommunizieren, dann ist das eine Nachrichten-Quelle für uns. Das können zum Beispiel exklusive Interviews oder Pressemitteilungen sein. In der Regel kennzeichnen wir bereits im Text, auf welche Quelle wir uns konkret beziehen – vor allem dann, wenn es keine zweite unabhängige Bestätigung zu der Neuigkeit gibt.

STAND
AUTOR/IN
Isabel Gebhardt
Isabel Gebhardt (Foto: )