Die Schauspielerin Amber Heard sitzt im Gerichtssaal des Fairfax County Circuit Court in Fairfax, Virginia. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/AFP Pool via AP | Brendan Smialowski)

Hollywood-Prozess

Amber Heard will in Berufung gehen

STAND
AUTOR/IN

Sie soll ihrem Ex-Mann Johnny Depp rund 10 Mio. Dollar Schadensersatz zahlen.

Im Prozess mit Ex-Frau Amber Heard wurde auch Johnny Depp zu einer Zahlung von 2 Mio. Dollar verurteilt. Aber er bekam trotz der Strafe in vielen Punkten Recht. Amber Heard habe ihn nach Ansicht der Geschworenen verleumdet, als sie ihm häusliche Gewalt vorgeworfen hatte. Das Urteil will die Schauspielerin so nicht stehen lassen.

Jetzt spricht ihre Anwältin

In einem Interview mit dem Sender "NBC" gab Ambers Anwältin bekannt, dass die Schauspielerin "am Boden zerstört sei" und der Urteil "ein Rückschlag für alle Frauen sei". Deswegen werde sie gegen das Urteil Berufung einlegen.

STAND
AUTOR/IN