Die Schauspielerin Amber Heard schaut im Gerichtssaal des Fairfax County Circuit Court zu. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/Pool AFP/AP | Jim Watson)

Hollywood-Prozess

Amber Heards Psychologin: Johnny Depp an Trauma Schuld!

STAND
AUTOR/IN

Depps Gutachterin sagte, dass Heard eine Borderline-Störung hat. Heards Psychologin schätzt sie anders ein.

Die Psychologin Dawn Hughes sagt vor Gericht aus, dass Amber Heard eine posttraumatische Belastungsstörung habe. Der Auslöser: Mutmaßliche sexuelle Übergriffe und Gewalt von Johnny Depp. Die Aussage deckt sich nicht mit der Einschätzung der anderen Psychologin im Verfahren. Diese meinte noch, Heard würde die Symptome eines Traumas vorspielen wegen ihrer Borderline-Persönlichkeitsstörung.

Hier kannst du noch mal nachlesen, was sie genau gesagt hat:

Psychologin Hughes: Amber hat Gewalt erlitten!

Psychologin Dawn Hughes sagt, es gebe genug Beweise, dass Heard Opfer häuslicher Gewalt geworden sei. Depp habe Freunden gegenüber zugegeben, sich schlecht zu benehmen, wenn er betrunken sei. Seine Exzesse sollen wegen seiner extremen Eifersucht stattgefunden haben, so die Psychologin. Depp soll Heard deshalb auch in ihrer Schauspielkarriere eingeschränkt haben: Sie habe keine Nacktszenen spielen dürfen. Zudem soll Heard ihrem Therapeuten von Übergriffen erzählt haben.

Zwei Psychologinnen - zwei Ergebnisse

Damit haben die beiden Psychologinnen im Prozess die Situation unterschiedlich eingeschätzt. Die Gutachterin, die von einer Borderline-Persönlichkeitsstörung bei Amber Heard ausgeht, wurde von Johnny Depps Anwälten beauftragt. Diejenige, die von einem Trauma ausgeht, kommt von Heards Seite.

Hier kannst du dir das Gutachten der Psychologin ansehen:

Interessiert dich der Prozess zwischen Johnny Depp und Amber Heard? Hier kannst du mehr dazu lesen:

Hollywood-Prozess Johnny Depp vs. Amber Heard: Das solltest du wissen

Die beiden Schauspieler und Ex-Partner stehen vor Gericht. Sie werfen einander Verleumdung und häusliche Gewalt vor.  mehr...

DASDING DASDING

STAND
AUTOR/IN