iPhone 14 (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance / NurPhoto | Jakub Porzycki)

Apple

Das kann das neue iPhone 14!

STAND
AUTOR/IN
Hans Liedtke
Hans Liedtke (Foto: )

Notfall-Nachrichten und only eSIM - das sind die Facts vom Apple-Event. Der Preis wird dich schocken!

Apple hat seit Pandemie-Beginn sein erstes große Event gestartet. Das soll das neue iPhone 14 können:

  • Notfall-Nachrichten per Satellit in den USA und Kanada
  • Kein Slot mehr für normale SIM-Karten in den US-Versionen
  • Stattdessen musst du in den USA eine eSIM benutzen
  • Display-Ausschnitt für Selfie-Kamera und Gesichtserkennung
  • Display kann die ganze Zeit an bleiben - für Live-Ticker

Hilfe-Funktion, aber...

Die Funktion soll Menschen in Gegenden ohne Netz das Leben retten können. Dafür braucht man normalerweise spezielle Satellitentelefone mit großen Antennen. Apple hat so ein System integriert. Allerdings muss das iPhone dafür direkt auf einen Satelliten gerichtet sein, damit der Notruf abgesetzt werden kann. Das kann mehrere Minuten dauern. Diese Funktion gibt es aber nur in den USA und Kanada.

Extrem teuer

Die Preise für das iPhone 14 Pro fangen bei 1.299 Euro statt zuvor 1.149 Euro an. Beim größeren Pro Max sind es jetzt mindestens 1.449 Euro statt zuvor 1.249 Euro. Das Grundmodell des iPhone 14 kostet 999 Euro gegenüber 899 Euro beim iPhone 13.

Adventure-Watch

Neben dem iPhone hat Apple auch die neue Watch 8 vorgestellt. Das Modell soll eine große Batterie haben und einige Features für Outdoor-Leute.

Meet iPhone 14 Pro, iPhone 14, Apple Watch Series 8, Apple Watch Ultra, and AirPods Pro. All that and more from the #AppleEvent

Bist du Team Apple oder Team Android?

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Viele Personen, Unternehmen und Vereine sind auf Twitter aktiv. Sie schreiben Tweets mit wichtigen Infos über sich selbst. Ein solcher Tweet kann dadurch zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Tweet echt sind. Ein Haken neben dem Profil bedeutet, dass es durch Twitter auf seine Echtheit geprüft wurde. Twitter ist ein in den USA gegründetes soziales Netzwerk und wird häufig von Politikern oder Journalisten genutzt.

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Die AFP (Agence France-Presse) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AP und SID.

STAND
AUTOR/IN
Hans Liedtke
Hans Liedtke (Foto: )