Jason Momoa als "Aquaman". (Foto: IMAGO, IMAGO / Everett Collection)

Umwelt

"Aquaman" wird Botschafter für Ozeanschutz!

STAND
AUTOR/IN
Melissa Koser

Das UN-Umweltprogramm UNEP ernannte "Aquaman"-Darsteller Jason Momoa zum "Botschafter für das Leben unter Wasser".

Voller Respekt, Bewunderung und Demut schließe ich mich der UN-Familie an und verpflichte mich zu der äußerst wichtigen Arbeit: dem Ozean und allen lebenden Kreaturen auf unserem wunderschönen, BLAUEN Planeten zu dienen, sie zu schützen und zu erhalten.

Auf Instagram teilt der Schauspieler Fotos von der UN-Ozeankonferenz. Begleitet wurde er von seinen Kindern Lola und Nakoa-Wolf.

"Aquaman" wird zum Held in Reallife

Jason Momoa setzt sich schon seit längerer Zeit unter anderem gegen die Verschmutzung der Meere durch Einweg-Plastik und für den Erhalt der Korallenriffe ein. Als Botschafter soll er die Welt weiter auf die Dringlichkeit zum Handeln aufmerksam machen.

Mehr News zu dem "Aquaman"-Darsteller findest du hier:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Viele Personen, Unternehmen und Vereine haben auf Instagram Profile und posten dort auch wichtige Infos über sich selbst. Ein solcher Post kann dadurch zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Post echt sind. Profile mit einem blauen Haken wurden durch Instagram selbst auf ihre Echtheit überprüft. Instagram ist Teil des US-Unternehmens Meta Plattforms, dem unter anderem auch Facebook und WhatsApp angehören.

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

STAND
AUTOR/IN
Melissa Koser