Aubameyang in Aktion (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/AP | Joan Monfort)

Verbrechen

Aubameyang von vier Räubern überfallen!

STAND
AUTOR/IN
Isabel Gebhardt
Isabel GebhardtNEWSZONE-Team (Foto: DASDING)

Fußballer Pierre-Emerick Aubameyang wurde in Barcelona ausgeraubt. Es ist nicht der erste Überfall auf einen Barça-Star.

Die Räuber kamen laut Medienberichten über den Garten in das Haus von Aubameyang, das in der Nähe von Barcelona ist. Sie bedrohten den ehemaligen Dortmund-Spieler und seine Frau Alysha. Sie sollen Eisenstangen und Schusswaffen dabei gehabt haben.

Juwelen geklaut

In den Berichten heißt es, dass Aubameyang gezwungen wurde, seinen Safe zu öffnen. Die Räuber sollen Juwelen mitgenommen haben. Die Täter flüchteten laut Augenzeugenberichten mit einem weißen Audi A3.

Der Fußballer zeigt auf Instagram auch seine Familie und sein Privatleben:

Schon wieder!

Aubameyang ist nicht der erste Fußballer in Spanien, der überfallen wurde. Auch Barça-Kollege Robert Lewandowski wurde vor Kurzem ausgeraubt.

Verbrechen Lewandowski wurde in Barcelona ausgeraubt!

Der Fußballstar ist erst ganz frisch bei Barca. Dort wurde er vor dem Training gewaltsam überfallen.

DASDING DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Der SID (Sport-Informations-Dienst) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AFP und AP.

STAND
AUTOR/IN
Isabel Gebhardt
Isabel GebhardtNEWSZONE-Team (Foto: DASDING)