Ein DJ legt Techno-Musik auf, während junge Freiwillige die Trümmer eines durch eine russische Rakete zerstörten Gebäudes im Dorf Jahidne in der Region Tschernihiw beseitigen. (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance/dpa/AP | Vasilisa Stepanenko)

Good News

Ukraine: Aufräum-Raves im Kriegsgebiet

STAND
AUTOR/IN
Ramon Mebrahtu
Zu sehen ist der SWR-Journalist und Redakteur Ramon Mebrahtu (Foto: DASDING)

Vieles wurde zerstört beim russischen Angriff in der Ukraine. Eine Gruppe junger Freiwilliger hilft beim WIederaufbau.

Und ravt nebenher zu Elektrobeats von Live-Acts. Die Initiative "Repair Together" hat, um die Leute zu motivieren DJs gebucht und schaufelt mit 200 Helfern Schutt und Trümmer weg. Das zerstörte Kulturzentrum stand in Jahidne, einem Dorf, rund 130 Kilometer nördlich von Kiew.

Anwohner können sich Wiederaufbau nicht leisten

Die Wohnung der 68-jährigen Rentnerin Nina aus Jahidne wurde auch beschädigt. Sie sagt:

"Sie haben bereits unsere Fenster, Türen und Eingänge repariert. Wir können es mit unseren Gehältern oder Renten nicht selbst schaffen. Ich bin dankbar, dass sie uns geholfen haben."

Hier könnt ihr euch die Bilder von dem Rave anschauen:

Auch diese kleine Gruppe hat im Kriegsgebiet gefeiert:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

AP (Associated Press) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AFP und SID.

Viele Personen, Unternehmen und Vereine haben auf Instagram Profile und posten dort auch wichtige Infos über sich selbst. Ein solcher Post kann dadurch zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Post echt sind. Profile mit einem blauen Haken wurden durch Instagram selbst auf ihre Echtheit überprüft. Instagram ist Teil des US-Unternehmens Meta Plattforms, dem unter anderem auch Facebook und WhatsApp angehören.

STAND
AUTOR/IN
Ramon Mebrahtu
Zu sehen ist der SWR-Journalist und Redakteur Ramon Mebrahtu (Foto: DASDING)