Streifenwagen der Polizei mit Blaulicht  (Foto: IMAGO, IMAGO / Fotostand)

Kaiserslautern

Weihnachtsdeko am Auto - jetzt gibts Stress mit der Polizei

STAND
AUTOR/IN
Johannes Seiler
Johannes Seiler Profilbild (Foto: DASDING, Johannes Seiler)

Zwei Autofahrer waren offensichtlich schon in Weihnachtsstimmung. Sie schmückten ihre Fahrzeuge mit Weihnachtsdeko.

Das eine Muscle Car hatte vorne einen leuchtenden Weihnachtskranz an der Stoßstange. Das Zweite war mit einer roten Schleife und einer Lichterkette verziert. Die Polizei hatte die zwei Autos am späten Samstagabend auf einem Parkplatz in Ramstein-Miesenbach entdeckt - und findet das nicht so cool. Denn laut der Straßenverkehrsordnung ist so ein Autoschmuck nicht erlaubt. Die zwei Fahrzeugbesitzer haben wohl bald eine Anzeigen wegen einer Ordnungswidrigkeit am Hals.

Hier ein Bild der zwei Autos:

Zwei Muscle-Cars mit Weihnachtsdekoration (Foto: Polizeidirektion Kaiserslautern)
Polizeidirektion Kaiserslautern

So teuer hat sich diese junge Fahrerin ihre Fahrstunde sicher nicht vorgestellt:

Stuttgart Illegale Fahrstunde? 15-Jährige schrottet Auto

Eine Verletzte, ein 20.000 Euro-Schaden und eine stundenlange Sperrung sind das Ergebnis einer Fahrstunde in Stuttgart.  mehr...

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Viel mehr Pech als diese Autofahrerin kann man wohl nicht haben:

WTF?! Frau wird drei Mal von eigenem Auto überfahren

Eine 45-Jährige in St. Gallen wurde mehrmals von ihrem Wagen überrollt. Sie ist schwer verletzt im Krankenhaus.  mehr...

PUSH SWR3

Bei diesem Unfall wurde zum Glück niemand verletzt:

Stuttgart

Esslingen-Mettingen Auto fährt durch die Wand in die Küche

Das Auto kam erst im Fachwerkhaus zum stehen. Durch den Unfall wurde das Haus in Mettingen stark beschädigt.  mehr...

DASDING DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Die Presseabteilung der Polizei verfasst zu vielen Einsätzen einen kurzen Bericht. Der wird den Medien zur Verfügung gestellt. Sie liefern Informationen zum Beispiel zu Unfällen, Ermittlungen und Festnahmen. Außerdem veröffentlicht die Polizei auch Zeugenaufrufe oder Bilder von vermissten Personen und bittet die Medien darum, die Informationen zu verbreiten.

STAND
AUTOR/IN
Johannes Seiler
Johannes Seiler Profilbild (Foto: DASDING, Johannes Seiler)