Baby lächelt auf 4D-Ultraschallbild im Mutterleib. (Foto: FETAP Study / Fetal and Neonatal Research Lab / Durham University)

Good News

Babys lächeln im Mutterleib, wenn ihnen etwas schmeckt!

STAND
AUTOR/IN
Renée Diehl
SWR-Redakteurin Renée Diehl (Foto: DASDING, Fabian Brosi)

Eine Studie hat untersucht, wie Föten auf verschiedene Geschmäcke reagieren. Ultraschall-Fotos zeigen die süßen Reaktionen.

Hundert schwangere Frauen zwischen 18 und 40 Jahren wurden jeweils in der 32. und in der 36. Schwangerschaftswoche untersucht. Sie hatten kurz zuvor Kapseln mit entweder Kohl- oder Karottenpulver eingenommen. Dann wurde ein 4D-Ultraschallbild der Babys im Mutterleib erstellt.

Was kam dabei raus?

Das Ergebnis: Bei den Karottenkapseln fingen die Föten an zu lächeln, bei Kohl verzogen sie eher das Gesicht. Dass Babys bereits im Mutterleib riechen und schmecken können, wurde schon vorher vermutet. Allerdings wurde noch nie direkt an Babys im Mutterleib geforscht, so die Forschenden hinter der aktuellen Studie. Außerdem gehen sie davon aus, dass die Ernährung der Mutter Einfluss auf die späteren Geschmacksvorlieben der Kinder hat - und somit auch auf deren Ernährung.

Weitere Good News findest du hier:

Good News Fashion Show zeigt: Mode ist für alle da!

Und zwar für alle Körperformen, Ethnizitäten, Größen und Personen mit Behinderungen.  mehr...

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Wenn Personen, Vereine oder Unternehmen Neuigkeiten direkt kommunizieren, dann ist das eine Nachrichten-Quelle für uns. Das können zum Beispiel exklusive Interviews oder Pressemitteilungen sein. In der Regel kennzeichnen wir bereits im Text, auf welche Quelle wir uns konkret beziehen – vor allem dann, wenn es keine zweite unabhängige Bestätigung zu der Neuigkeit gibt.

STAND
AUTOR/IN
Renée Diehl
SWR-Redakteurin Renée Diehl (Foto: DASDING, Fabian Brosi)