Ein Schild mit der Aufschrift «Arzt» hängt an einer Straßenlaterne. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Tom Weller)

Protest

Deshalb haben heute viele Ärzte in Baden-Württemberg geschlossen!

STAND
AUTOR/IN
Isabel Gebhardt
Isabel GebhardtNEWSZONE-Team (Foto: DASDING)

Wer heute zum Arzt muss, sollte erst einmal checken, ob das auch geht. Denn: Es gibt eine große Protest-Aktion.

Viele Ärztinnen und Ärzte in Baden-Württemberg arbeiten heute (5. Oktober) nicht. Damit wollen sie zeigen, dass sie mit einer geplanten Änderung im Gesundheitswesen nicht zufrieden sind.

Warum wird gestreikt?

Es geht um die sogenannte Neupatientenregelung. Das heißt, dass Ärzte extra Geld bekommen, wenn sie neue Patientinnen und Patienten in ihrer Praxis aufnehmen. Damit die Krankenkassen sparen können, will Gesundheitsminister Karl Lauterbach diese Reglung aber abschaffen. Die Ärzte sagen aber, dass sich dadurch die Versorgung verschlechtern wird. Es könnte sein, dass keine neuen Patienten mehr in Praxen aufgenommen und die Wartezeiten für einen Termin noch länger werden. Um darauf aufmerksam zu machen, hat der Ärzteverband Medi Baden-Württemberg zu dem Protesttag aufgerufen.

Wie viele Praxen an dem Protest teilnehmen, ist noch nicht klar. Einige Ärztinnen und Ärzte haben auch entschieden, nicht komplett zu schließen. Sie behandeln aber heute nur Notfälle.

Auch in Rheinland-Pfalz!

Auch in anderen Bundesländern sind Protestaktionen geplant. In Rheinland-Pfalz sollen die Arztpraxen am 12. Oktober geschlossen bleiben.

Hier gibts mehr News:

Musik "Die Lederhosen san vollgepisst" : Stress wegen K.I.Z-Song

Die Berliner haben einen Track über die Wiesn veröffentlicht. Dabei wird das Fest als asozial dargestellt.

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Der SWR ist der Südwestrundfunk. Er ist öffentlich-rechtlich und gehört mit anderen Sendern (wie zum Beispiel WDR und BR) zusammen zur ARD. Dort arbeiten Journalisten, die zu aktuellen Themen direkt mit Betroffenen sprechen und bei Behörden und Unternehmen kritisch nachfragen. Der SWR wird durch den Rundfunkbeitrag finanziert und arbeitet unabhängig von Werbung und Politik.

STAND
AUTOR/IN
Isabel Gebhardt
Isabel GebhardtNEWSZONE-Team (Foto: DASDING)