Fahrräder stehen vor dem Mainzer Hauptbahnhof. Der in der Corona-Pandemie noch deutlich gewachsene Trend zum Rad und E-Bike fordert die fünf größten Städte in Rheinland-Pfalz heraus.  (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Sebastian Gollnow)

Baden-Württemberg

Mehr Fahrräder in BW abgezogen: Hier werden die meisten geklaut 🚲

Stand
AUTOR/IN
Niklas Behrend
Niklas Behrend  (Foto: SWR DASDING)
Louis Leßmann
Profilbild von Louis (Foto: SWR DASDING)

Freiburg ist Spitzenreiter bei Fahrrad-Diebstählen. Doch die Zahlen sind in ganz Baden-Württemberg gestiegen.

Das Innenministerium teilte mit, dass 2022 im Vergleich zum Vorjahr deutlich mehr Fahrräder geklaut wurden. Das Plus liegt bei über 36 Prozent. Der Schaden, der durch die Diebstähle entstanden ist, liegt bei 24,2 Millionen Euro. Wichtig: Das heftige Plus hängt wohl auch damit zusammen, dass es 2021 viele Corona-Einschränkungen gab und die Menschen daher nicht so viel unterwegs waren.

Die meisten Diebstähle pro 100.000 Einwohner passieren in:

  1. Freiburg (849)
  2. Mannheim (563)
  3. Karlsruhe (560)

Dass gestohlene Fahrräder wiedergefunden werden, ist übrigens eher unwahrscheinlich. Das gelingt bei nicht mal zehn Prozent der Diebstähle.

Wie kann ich mein Fahrrad am besten sichern?

Das Wichtigste ist ein gutes Schloss. Dazu kannst du dich in einem Fahrradgeschäft beraten lassen. Außerdem empfiehlt die Polizei, dass man sein Rad codieren lassen sollte. Das Rad ist dann offiziell auf dich registriert und für Diebe schwieriger zu verticken. Registrieren kannst du dich mit der "Fahrradpass-App". Hier erfährst du mehr darüber:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Der SWR ist der Südwestrundfunk. Er ist öffentlich-rechtlich und gehört mit anderen Sendern (wie zum Beispiel WDR und BR) zusammen zur ARD. Dort arbeiten Journalisten, die zu aktuellen Themen direkt mit Betroffenen sprechen und bei Behörden und Unternehmen kritisch nachfragen. Der SWR wird durch den Rundfunkbeitrag finanziert und arbeitet unabhängig von Werbung und Politik.

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Most Wanted

  1. Social Media & Fußball Investition in Aalborg BK: Trymacs und ViscaBarca sind raus

    Nach krasser Kritik gibt's jetzt das Statement. Trymacs und ViscaBarca machen ihre Investition in den Verein rückgängig.

    DASDING - Morgens klarkommen DASDING