Eine Schülerin hält einen Schülerausweis in der Hand (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Marijan Murat)

Baden-Württemberg

Zugang mit deinem Schülerausweis: Diese Corona-Ausnahme bleibt

STAND
AUTOR/IN
Judith Bühler
Judith Bühler (Foto: )

Ungeimpft und zwischen 12 und 17 Jahre alt? Dann kommst du auch weiter mit deinem Schülerausweis in Café, Kino und Co.

Das Kultusministerium in Baden-Württemberg, das auch für den Bereich Schule zuständig ist, hat es offiziell bestätigt: Es gibt keine Pläne, die Ausnahmeregel zu ändern. Das heißt also: Mit dem Schülerausweis kommt man weiterhin überall dort rein, wo eigentlich 3G oder 2G gilt. Zuerst hatte die "Schwäbisch Zeitung" berichtet.

STIKO empfiehlt Impfung

Zwar empfiehlt die Ständige Impfkommission seit Sommer die Impfung für 12- bis 17-Jährige, aber Baden-Württemberg hatte die Ausnahmeregel trotzdem immer wieder verlängert. So auch jetzt.

Achtung in den Faschingsferien!

In den Faschingsferien läuft es aber anders: Da gilt der Schülerausweis nur in der Woche, in der Weiberfastnacht ist (vom 21. bis 27.2.). Ab Rosenmontag gilt der Schülerausweis nicht. Das hatte Baden-Württemberg auch schon in den Weihnachtsferien so geregelt, weil die Schüler dann nicht mehr regelmäßig in der Schule getestet wurden.

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Zeitungen, Zeitschriften und Magazine - wie zum Beispiel Spiegel, Welt, Focus, Bild, Stuttgarter Zeitung, Backspin und GameStar - sind für uns auch Quellen. Das gilt besonders, wenn sie exklusive Informationen haben. Das heißt, sie haben durch ihre Recherche eine Nachricht herausgefunden und veröffentlicht. Immer wieder decken sie Skandale auf oder werten Statistiken und Daten aus.

STAND
AUTOR/IN
Judith Bühler
Judith Bühler (Foto: )