Realschüler einer zehnten Klasse der Gemeinschaftsschule Ernst-Reuter-Schule arbeiten in einer Unterrichtsstunde mit Tablets. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Uli Deck)

Baden-Württemberg

Was tun bei Krisen? So will dich deine Schule vorbereiten

STAND
AUTOR/IN
Judith Bühler
Judith Bühler  NEWSZONE-Team (Foto: DASDING)

Noch in diesem Schuljahr soll es beim Thema Krisen- und Katastrophen-Vorsorge voran gehen.

Konkret geplant sind Flyer für Schulen in Baden-Württemberg. Darauf soll zum Beispiel stehen, wie du dich bei Krisen oder Katastrophen verhälst. Die Infos dazu stammen von Hilfsorganisation, die sich mit dem Bevölkerungsschutz auskennen und Erfahrung darin haben. Das können zum Beispiel das Technische Hilfswerk (THW), die Feuerwehr oder das Rote Kreuz sein.

Aktionstag in ganz BW

Schon im Januar machte die Landesregierung das Ziel klar: Schülerinnen und Schüler sollen lernen, wie sie sich in einem Katastrophenfall selbst helfen können. Ab dem kommenden Schuljahr soll es dazu auch einen Aktionstag geben. Dazu ist geplant, mit der Feuerwehr zusammenzuarbeiten. Lehrerinnen und Lehrer sollen mit Infos zum Katastrophenschutz versorgt werden. Dann könnte das ein Thema bei dir im Unterricht werden.

Falls du vorab schon mal schauen willst, was zum Beispiel bei Stromausfall, Hochwasser und Co zu tun ist: Beim Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) gibt's Infos und du kannst ein Training in einer virtuellen Wohnung machen. Auf Insta gibt's weitere Tipps vom BBK:

Mehr News gibt's hier:

Technik Cell Broadcast: Dieses neues Warnsystem kommt jetzt auf dein Handy

Es gibt eine neue Möglichkeit, um Menschen bei Katastrophen und anderen Dingen wie Stromausfall warnen zu können.  mehr...

Die DASDING Morningshow DASDING

Ahrtal

Flutkatastrophe Neues Sirenenwarnsystem im Ahrtal fertig

Bei der Flutkatastrophe konnten viele Menschen nicht rechtzeitig gewarnt werden. Jetzt gibt es ein neues Warnsystem.  mehr...

Anstöße SWR1 Rheinland-Pfalz

Covid-19 Änderungen bei Corona-Tests: Wer kann sich noch kostenlos testen lassen?

In Deutschland gibt es immer weniger Corona-Maßnahmen. Jetzt soll es auch neue Regeln für kostenlose Tests geben.  mehr...

Guten Morgen Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Der SWR ist der Südwestrundfunk. Er ist öffentlich-rechtlich und gehört mit anderen Sendern (wie zum Beispiel WDR und BR) zusammen zur ARD. Dort arbeiten Journalisten, die zu aktuellen Themen direkt mit Betroffenen sprechen und bei Behörden und Unternehmen kritisch nachfragen. Der SWR wird durch den Rundfunkbeitrag finanziert und arbeitet unabhängig von Werbung und Politik.

Wenn Personen, Behörden, Vereine oder Unternehmen Neuigkeiten direkt kommunizieren, dann ist das eine Quelle für uns. Das können zum Beispiel exklusive Interviews oder Pressemitteilungen sein. In der Regel kennzeichnen wir bereits im Text, auf welche Quelle wir uns konkret beziehen – vor allem dann, wenn es keine zweite unabhängige Bestätigung zu der Neuigkeit gibt.

STAND
AUTOR/IN
Judith Bühler
Judith Bühler  NEWSZONE-Team (Foto: DASDING)