Baerbock in Pakistan (Foto: picture-alliance / Reportdienste, baerbock-pakistan-100)

Außenpolitik

Annalena Baerbock fliegt mit Corona zurück nach Deutschland

STAND
AUTOR/IN

In einer isolierten Kabine geht's für die Außenministerin zurück nach Berlin. Eigentlich wollte sie aber woanders hin.

Baerbock musste am Dienstag wegen einer Coronainfektion ihre Reise in Pakistan abbrechen. Dort bedankte sie sich für die Aufnahme afghanischer Flüchtlinge, die vor dem Terror der Taliban geflohen waren. Die nächsten Stationen für Baerbock wären Griechenland und die Türkei gewesen. Die beiden Länder verstehen sich derzeit nicht besonders gut. Außerdem gäbe es in Bezug auf den Ukraine-Krieg einiges zu besprechen - das fällt nun aus.

Rückreise am Mittwoch

In einer isolierten Kabine im Regierungsflugzeug wird die Außenministerin am Mittwochmittag zurück nach Deutschland fliegen. Laut einer Person aus ihrem Team soll sie deutliche Grippesymptome haben.

Baerbock warnte vor einer "humanitären Katastrophe" in Afghanistan:

Außerdem pflanzte Baerbock als Zeichen für Klimaschutz einen Baum mit dem pakistanischen Außenminister:

Annalena Baerbock pflanzt Baum mit pakistanischem Amtskollegen (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance/dpa | Bernd von Jutrczenka)
picture alliance/dpa | Bernd von Jutrczenka

Was Ex-Kanzlerin Angela Merkel zum Ukraine-Krieg sagt, findest du hier:

STAND
AUTOR/IN