Menschen gehen durch den Stuttgarter Hauptbahnhof. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Vanessa Reiber)

Baden-Württemberg / Rheinland-Pfalz

Verspätungen und Zugausfälle: Das sind die Gründe

STAND
AUTOR/IN
Judith Bühler
Judith Bühler (Foto: )

Bei Kaiserslautern fahren Züge nicht, am Mannheimer Hbf gibt's unerwartet Probleme - das ist noch nicht alles.

Die Infos für BW

  • Mannheim: In der Nähe des Hauptbahnhofs ist eine Oberleitung kaputt. Das wirkt sich auch auf den Verkehr drum herum aus: Züge fallen aus, der Fernverkehr hält nicht und es gibt Probleme bei S-Bahnen.
  • Zwischen Karlsruhe und Offenburg: Die Rheintalbahn war am frühen Dienstagmorgen gesperrt. Laut Bundespolizei ist ein Mensch auf den Bahngleisen von einem Zug erfasst und tödlich verletzt worden.
  • Zwischen Aalen und Crailsheim: Die Strecke war gesperrt, weil ein Blitz eingeschlagen hatte. Jetzt fahren wieder Züge.

Die Infos für RLP

  • Zwischen Kaiserslautern und Pirmasens: Ab Dienstag fahren für fünf Wochen keine Züge, weil an den Gleisen gebaut wird. Bis zum 1. September soll es stattdessen Busse geben, heißt es vom zuständigen Zweckverband. Fahrräder darf man nicht mitnehmen.

Wenn die Züge auf der Strecke wieder fahren, soll mit dem 9-Euro-Ticket Schluss sein:

Geld 9-Euro-Ticket: Kein Geld für eine Verlängerung?

Im September soll Schluss sein mit dem 9-Euro-Ticket. Warum? Deutschlands Finanzminister hat mehrere Gründe.  mehr...

Sunrise - Die Frühshow SWR3

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Der SWR ist der Südwestrundfunk. Er ist öffentlich-rechtlich und gehört mit anderen Sendern (wie zum Beispiel WDR und BR) zusammen zur ARD. Dort arbeiten Journalisten, die zu aktuellen Themen direkt mit Betroffenen sprechen und bei Behörden und Unternehmen kritisch nachfragen. Der SWR wird durch den Rundfunkbeitrag finanziert und arbeitet unabhängig von Werbung und Politik.

Der SWR ist der Südwestrundfunk. Er ist öffentlich-rechtlich und gehört mit anderen Sendern (wie zum Beispiel WDR und BR) zusammen zur ARD. Dort arbeiten Journalisten, die zu aktuellen Themen direkt mit Betroffenen sprechen und bei Behörden und Unternehmen kritisch nachfragen. Der SWR wird durch den Rundfunkbeitrag finanziert und arbeitet unabhängig von Werbung und Politik.

Der SWR ist der Südwestrundfunk. Er ist öffentlich-rechtlich und gehört mit anderen Sendern (wie zum Beispiel WDR und BR) zusammen zur ARD. Dort arbeiten Journalisten, die zu aktuellen Themen direkt mit Betroffenen sprechen und bei Behörden und Unternehmen kritisch nachfragen. Der SWR wird durch den Rundfunkbeitrag finanziert und arbeitet unabhängig von Werbung und Politik.

Wenn Personen, Vereine oder Unternehmen Neuigkeiten direkt kommunizieren, dann ist das eine Nachrichten-Quelle für uns. Das können zum Beispiel exklusive Interviews oder Pressemitteilungen sein. In der Regel kennzeichnen wir bereits im Text, auf welche Quelle wir uns konkret beziehen – vor allem dann, wenn es keine zweite unabhängige Bestätigung zu der Neuigkeit gibt.

STAND
AUTOR/IN
Judith Bühler
Judith Bühler (Foto: )