Ein Mann hält ein Mobiltelefon, auf dem das «D-Ticket» gekauft werden kann. Das Deutschlandticket soll auch im Jahr 2024 49 Euro im Monat kosten. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Fabian Strauch)

Bus und Bahn

Deutschlandticket: Es bleibt dieses Jahr bei den 49 Euro

Stand
AUTOR/IN
Max Stokburger
Max Stokburger  (Foto: SWR DASDING)
Alina Surawicz
Portraitfoto von Alina Surawicz (Foto: DNA Creative Collective / Niko Neithardt)

Monatelang hat es wegen der Finanzierung Stress zwischen Bund und Ländern gegeben. Jetzt gibt es gute Nachrichten.

Das Deutschlandticket soll in diesem Jahr nicht teurer werden, sondern weiterhin monatlich 49 Euro kosten. Das haben die Verkehrsminister bei einer Sonderkonferenz am Montag beschlossen:

  • Eine Preiserhöhung sei nicht nötig, weil genug Geld für das Jahr 2024 da ist, sagte Oliver Krischer, der Vorsitzende der Konferenz.
  • Bund und Länder beteiligen sich auch in diesem Jahr an den Kosten und bezahlen jeweils rund 1,5 Milliarden Euro. Zusätzlich wird Geld, das im letzten Jahr nicht gebraucht wurde, in diesem Jahr genutzt.
  • Vor der Entscheidung hatte es wegen der Finanzierung Beef zwischen Bund und Ländern gegeben. Hätte es keine Einigung gegeben, wäre das Ticket im Sommer ausgelaufen.
Newszone-Logo (Foto: SWR DASDING)

Preis für 49-Euro-Ticket bleibt stabil

Dauer

Preis für 49-Euro-Ticket bleibt stabil

Keine Preiserhöhung bei Deutschlandticket: Wie geht es weiter?

Das ist noch nicht safe, die Finanzierung ist jetzt bis Ende 2024 geklärt. Die Verkehrsminister der Länder haben aber gesagt, dass sie mit dem Bund an einer finanziellen Lösung für 2025 arbeiten wollen.

Good to know 💡: Du kannst das Deutschlandticket seit dem 1. Mai kaufen und damit im Regional- und Nahverkehr durch ganz Deutschland fahren. Das Ticket gibt es nur digital und es ist ein monatlich kündbares Abo. Nach Angaben des Verbandes Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) nutzen etwa zehn Millionen Menschen das Ticket.

In Baden-Württemberg kannst du für das Ticket richtig Geld sparen:

Baden-Württemberg

Baden-Württemberg Dann bekommst du das 49-Euro-Ticket günstiger!

Ist dir das Deutschlandticket zu teuer? Wenn du ein paar Kriterien erfüllst, zahlst du nur noch einen Euro pro Tag.

DASDING DASDING

Jetzt müssen nur noch die Bahnen fahren...

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Die AFP (Agence France-Presse) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AP und SID.

Most Wanted

  1. Politik Cannabis-Legalisierung: Wird alles auf Oktober verschoben?

    Eigentlich soll Cannabis ab April legal werden. Aber: Einige Politiker haben was dagegen und könnten es noch stoppen.

    DASDING - Morgens klarkommen DASDING