in Intercity-Zug steht bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen um 33 Grad Celsius am Bahnsteig des Berliner Hauptbahnhofs (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance / dpa | Wolfgang Kumm)

Hitzewelle

DB: Warum du dein Ticket nicht benutzen musst

STAND
AUTOR/IN
Ramon Mebrahtu
Zu sehen ist der SWR-Journalist und Redakteur Ramon Mebrahtu (Foto: DASDING)

Urlaub geplant und Ticket schon gebucht? Falls dir bei der aktuellen Hitze die Reiselust vergangen ist, hast du Glück.

Denn bevor du im Zug vor dich hinschmilzst, kannst du dein für den 19. Juli oder 20. Juli gebuchtes Ticket gratis an einem anderen Tag benutzen. Auch wenn deine Bahn ausfällt. Das gilt bis zum 27. Juli. Sitzplatzreservierungen können auch for Free umgetauscht werden.

Für welche Züge gilt das?

  • ICE
  • IC
  • EC

Was ist mit Spartickets?

Auch wenn du dir ein Ticket für den Sparpreis oder Supersparpreis gegönnt hast, kannst du entspannt jeden anderen Zug benutzen.

Aber Achtung: In der City gilt diese Außnahme nicht! Für den Weg zum Bahnhof und wieder zurück, musst du dir am neuen Reisetag eine Fahrkarte für den Nahverkehr holen.

Das solltest du für deine nächste Reise wissen

Wenn du eine Pauschalreise gebucht hast, dann kannst du easy wegen höherer Gewalt kostenlos stornieren, so Rechtsanwalt Christian Solmecke. Also wenn Naturkatastrophen wie z.B. ein Waldbrand deine Pläne durchkreuzen. Vor allem wenn das Auswärtige Amt vor der Reise warnt.

Warum die Fahrt bei folgender Reise unterbrochen werden musste, liest du hier:

Waldbrand Krass! Zug bleibt plötzlich Mitten in den Flammen stehen

In ganz Europa gibt es gerade heftige Waldbrände. In Spanien haben jetzt Menschen eine Horror-Zugfahrt erlebt.  mehr...

DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die AFP (Agence France-Presse) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AP und SID.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

STAND
AUTOR/IN
Ramon Mebrahtu
Zu sehen ist der SWR-Journalist und Redakteur Ramon Mebrahtu (Foto: DASDING)