Artwork Rage Flower Thrower at the exhibition The world of Banksy. (Foto: IMAGO, IMAGO / agefotostock)

Kunst

Hat diese Modemarke bei Banksy geklaut?

STAND
AUTOR/IN
Renée Diehl
SWR-Redakteurin Renée Diehl (Foto: DASDING, Fabian Brosi)

Die Antwort des Künstlers darauf lautet: ja. Denn im Guess-Store in London wurde eines seiner Artworks als Deko benutzt.

Das hatte Banksy auf Instagram öffentlich gemacht. Dadurch, dass er als Künstler anonym bleiben möchte, liegen die Rechte an seinen Werken teilweise nicht bei ihm. Darunter auch das Motiv "Flower Thrower", das Guess als Schaufensterdeko benutzt. Und nicht nur das: Die Kollektion "Brandalised" trägt den Untertitel "With Graffiti by Banksy". Obwohl Banksy in der Vergangenheit sagte, Urheberrecht sei "etwas für Loser", scheint ihn diese Verwendung seiner Werke zu stören. Er sagt:

An alle Ladendiebe: Bitte geht zu Guess in der Regent Street. Sie haben sich bei meiner Kunst selbst bedient, ohne vorher zu fragen, wie kann es dann falsch sein, bei ihnen das selbe zu tun?

Seit dem Post hat Guess den Store geschlossen und das Schaufenster abgehängt.

Weitere News findest du hier:

Drogerie xskincare bricht in Tränen aus: Wurde sein Produkt kopiert?

Rossmann hat ein Produkt herausgebracht, das dem Liquid Hydrator von Leon alias xskincare krass ähnelt.  mehr...

Musik "Thinking Out Loud": Hat Ed Sheeran den Hit geklaut?

Der Sänger muss vor Gericht, weil sein Song zu sehr an Marvin Gayes "Let's Get It On" erinnert.  mehr...

DASDING DASDING

Russland-Ukraine-Krieg Mitten im Kriegs-Chaos: Diesen Gruß lässt Banksy der Ukraine da

Ein Mädchen, das auf Trümmern einen Handstand macht - so hat sich der Street-Art-Künstler in der Ukraine verewigt.  mehr...

DASDING DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Viele Personen, Unternehmen und Vereine haben auf Instagram Profile und posten dort auch wichtige Infos über sich selbst. Ein solcher Post kann dadurch zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Post echt sind. Profile mit einem blauen Haken wurden durch Instagram selbst auf ihre Echtheit überprüft. Instagram ist Teil des US-Unternehmens Meta Plattforms, dem unter anderem auch Facebook und WhatsApp angehören.

STAND
AUTOR/IN
Renée Diehl
SWR-Redakteurin Renée Diehl (Foto: DASDING, Fabian Brosi)