Plakat zur spanischen "Every body is a beach body"-Kampagne. (Foto: Ministerio de Igualdad)

Good News

Spanien: Kampagne supportet alle Frauenkörper!

STAND
AUTOR/IN
Renée Diehl
SWR-Redakteurin Renée Diehl (Foto: DASDING, Fabian Brosi)

Die spanische Regierung hat eine Kampagne an den Start gebracht. Die Message: "Every body is a beach body"!

Das Kampagnenplakat zeigt fünf diverse Frauen verschiedener Formen, Größen und unterschiedlichen Alters, die gemeinsam am Strand sind. Mit der Aktion möchte das Gleichstellungsbüro des Landes Spanien klarmachen: Jeder darf und soll sich am Strand wohlfühlen! Ein weiteres Statement der Kampagne:

Heute stoßen wir an auf einen Sommer für alle, ohne Stereotypen und ästhetische Gewalt gegen Körper!

So soll das Selbstbewusstsein aller Frauen für einen Besuch am Strand gestärkt werden.

Update: Es gibt neue Infos, nach denen die Frauen auf den Fotos, nicht davon wussten, dass sie dort abgebildet werden. Hier gibt es mehr Infos dazu:

Beauty Foto-Missbrauch bei "Beach-Body-Aktion" der spanischen Regierung?

Spanien macht Werbung für Body-Positivity am Strand. Gute Sache - aber es gibt Kritik, dass die Bilder geklaut sind.  mehr...

DASDING DASDING

Auch Frauen mit Tattoos stehen im Zentrum der Aktion. Aber nicht alle finden die Körperkunst schön:

WTF?! Tattoos (fast) auf dem ganzen Körper - schön oder zu viel?

Ein 25-Jähriger US-Amerikaner liebt Tattoos so sehr, dass er sie nun fast überall hat. 2018 ging alles los.  mehr...

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Viele Personen, Unternehmen und Vereine sind auf Twitter aktiv. Sie schreiben Tweets mit wichtigen Infos über sich selbst. Ein solcher Tweet kann dadurch zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Tweet echt sind. Ein Haken neben dem Profil bedeutet, dass es durch Twitter auf seine Echtheit geprüft wurde. Twitter ist ein in den USA gegründetes soziales Netzwerk und wird häufig von Politikern oder Journalisten genutzt.

STAND
AUTOR/IN
Renée Diehl
SWR-Redakteurin Renée Diehl (Foto: DASDING, Fabian Brosi)