Gigi und Bella Hadid  (Foto: IMAGO, IMAGO / Future Image)

Stars

Frisuren-Schock! Haben Bella und Gigi Hadid ihre Haare abrasiert?

STAND
AUTOR/IN
Isabel Gebhardt
SWR-Redakteurin Isabel Gebhardt (Foto: DASDING, privat)

Auf Instagram zeigen die Schwestern Fotos mit einem neuen Look. Die Veränderung ist heftig.

Man kann Gigi und Bella Hadid auf den Fotos fast nicht wiedererkennen. Die beiden haben einen Vokuhila. Der Pony ist extrem kurz und an den Seiten sind die Haare sogar ganz weg.

Was ist passiert?

Den extremen Look haben die zwei vermutlich wegen einer Fashion-Show. Gigi und Bella liefen in New York für Designer Marc Jacobs über den Laufsteg.

Hier kannst du dir die Fotos anschauen:

Real oder Fake?

Viele Fans fragen sich jetzt: Ist die Frisur wirklich echt? Im ersten Moment könnte man das denken - auch weil Gigi zu den Fotos schrieb:

Für Marc Jacobs tu ich alles.

Aber offenbar handelt es sich doch um einen Fake. Bella hat ein Video gepostet. Da sieht man, wie die Stylisten ihr eine komplette Glatze machen. Der extreme Vokuhila ist also nur eine Perücke.

Bella Hadid via instagram https://t.co/ASK8A7mxuU

So sah es bei der Fashion-Show aus:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Viele Personen, Unternehmen und Vereine haben auf Instagram Profile und posten dort auch wichtige Infos über sich selbst. Ein solcher Post kann dadurch zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Post echt sind. Profile mit einem blauen Haken wurden durch Instagram selbst auf ihre Echtheit überprüft. Instagram ist Teil des US-Unternehmens Meta Plattforms, dem unter anderem auch Facebook und WhatsApp angehören.

Viele Personen, Unternehmen und Vereine haben auf Instagram Profile und posten dort auch wichtige Infos über sich selbst. Ein solcher Post kann dadurch zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Post echt sind. Profile mit einem blauen Haken wurden durch Instagram selbst auf ihre Echtheit überprüft. Instagram ist Teil des US-Unternehmens Meta Plattforms, dem unter anderem auch Facebook und WhatsApp angehören.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

STAND
AUTOR/IN
Isabel Gebhardt
SWR-Redakteurin Isabel Gebhardt (Foto: DASDING, privat)