Deutsche Schüler und Lehrer in Österreich in Bergnot (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance/dpa/Landespolizeidirektion Vorarlberg/APA | --)

Rettung

Gerettete Schüler: Jetzt kommt die fette Rechnung!

STAND
AUTOR/IN

Die deutschen Schüler und Lehrkräfte mussten mit Hubschraubern gerettet werden. Das kostete ungefähr 18.000 Euro.

Die Gruppe war vor zwei Wochen im österreichischen Kleinwalsertal unterwegs. Das Problem: Die gewählte Strecke in den Bergen war für die 99 Schüler im Alter von 12-14 Jahren deutlich zu schwierig und riskant. Zwei Schüler verletzten sich leicht.

S.O.S.

Die Rettungsmission für die ganze Gruppe startete: Daran waren zwei Hubschrauber beteiligt. Auch die Bergretter waren im Einsatz. Die Rechnung für den Einsatz geht jetzt an die Schule nahe Ludwigshafen. Wer genau die 18.000 Euro dann bezahlt, muss laut einem Sprecher der Bergrettung intern geklärt werden.

Hier erfährst du noch mehr über den Fall:

STAND
AUTOR/IN