Ein Mitarbeiter der Deutschen Bahn lasert eine Scheibe, um den Mobilfunk im Zug zu verbessern.

Good News

Kein Empfang im Zug? Bald könnte sich das ändern!

Stand
AUTOR/IN
Alicia Tedesco
Autorenprofil Alicia Tedesco
Kim Patro
Profilbild von Kim

Wie genau sich das Internet in der Bahn ändert und was ein Laser damit zu tun hat, erfährst du hier.

Die Deutsche Bahn will ihre Telefon- und Internetverbindungen ermöglichen, indem sie die Scheiben der Züge nachträglich bearbeitet. Die sind nämlich mit einer hauchdünnen Metallschicht versehen, die zwar vor Wärme schützt, aber für Mobilfunkwellen schlecht zu durchdringen ist. Deshalb soll eine feine Netzstruktur in die Metallschicht gelasert werden, damit Mobilfunksignale besser in den Zug kommen. Der Wärmeschutz verändert sich dadurch kaum, zu sehen ist die Netzstruktur mit dem Auge auch nicht. Aber: Der Empfang soll sich dadurch um das 100-fache verbessern.

Besseres Handynetz im Zug - und noch mehr Vorteile?

Ein weiterer Pluspunkt: Die Vorgehensweise schont Ressourcen. Man brauche keine neuen Zugscheiben, denn:

Einmal gelasert, lassen die Scheiben Mobilfunksignale aller Anbieter und aller aktuellen und künftigen Mobilfunkstandards nahezu ungehindert in den Zug.

Bisher sind die Züge mit den gelaserten Scheiben nur in Bayern und Berlin/Brandenburg im Einsatz. Für das Pilotprojekt sucht die DB noch weitere Verkehrsverbünde und Partner.

Mehr Good News gibts hier:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Wenn Personen, Vereine oder Unternehmen Neuigkeiten direkt kommunizieren, dann ist das eine Quelle für uns. Das können zum Beispiel exklusive Interviews oder Pressemitteilungen sein. In der Regel kennzeichnen wir bereits im Text, auf welche Quelle wir uns konkret beziehen – vor allem dann, wenn es keine zweite unabhängige Bestätigung zu der Neuigkeit gibt.

Most Wanted

  1. Musik Indische Taxifahrer gehen mit EM-Song viral

    Lovely & Monty sind Taxifahrer in Hamburg. Nebenbei machen sie Musik und haben einen inoffiziellen EM-Song gedroppt.

    DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING

  2. Fußball-EM "Füllkrüg mit Bieeer": DFB-Star feiert Party-Song! 😁🤩

    Niclas Füllkrug ist sogar "stolz". Aditotoro und Paulomuc haben den Song gemacht. So reagieren sie auf das Lob.

    DASDING DASDING