US-Sängerin Beyonce gibt in New Orleans ein Konzert. (Foto: DASDING, dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/EPA | Larry W. Smith)

Musik

Nach heftiger Kritik: Beyoncé ändert Lyrics

STAND
AUTOR/IN
Renée Diehl
SWR-Redakteurin Renée Diehl (Foto: DASDING, Fabian Brosi)

Auch Superstars sind nicht unfehlbar: Ein Wort aus dem Song "Heated" von ihrem neuen Album wird jetzt gestrichen.

Konkret geht es um einen oftmals abwertend verwendeten Ausdruck, der insbesondere Menschen mit Behinderung betrifft. Die Sängerin benutzt nämlich die Worte "spazz", das im Deutschen mit "Spast" übersetzt wird, sowie "spazzin", dessen deutsche Übersetzung sowas wie "abspasten" wäre. Dafür wurde sie von Aktivisten stark kritisiert. Beyoncé hat direkt reagiert. So schreibt ihr Team in einer offiziellen E-Mail an ihre Fans:

Das Wort - nicht absichtlich verletzend genutzt - wird ersetzt werden.

Auch Lizzo hatte eines der Wörter letztens in ihrem Song "Grrrls" verwendet und nach starkem Backlash die Lyrics geändert:

Musik Darum ändert Lizzo ihren Song

Lizzos neuer Song "Grrrls" wird von vielen gefeiert. Aber für eine Stelle wurde sie heftig kritisiert.  mehr...

DASDING DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Zeitungen, Zeitschriften und Magazine - wie zum Beispiel Spiegel, Welt, Focus, Bild, Stuttgarter Zeitung, Backspin und GameStar - sind für uns auch Quellen. Das gilt besonders, wenn sie exklusive Informationen haben. Das heißt, sie haben durch ihre Recherche eine Nachricht herausgefunden und veröffentlicht. Immer wieder decken sie Skandale auf oder werten Statistiken und Daten aus.

Zeitungen, Zeitschriften und Magazine - wie zum Beispiel Spiegel, Welt, Focus, Bild, Stuttgarter Zeitung, Backspin und GameStar - sind für uns auch Quellen. Das gilt besonders, wenn sie exklusive Informationen haben. Das heißt, sie haben durch ihre Recherche eine Nachricht herausgefunden und veröffentlicht. Immer wieder decken sie Skandale auf oder werten Statistiken und Daten aus.

STAND
AUTOR/IN
Renée Diehl
SWR-Redakteurin Renée Diehl (Foto: DASDING, Fabian Brosi)