Die Vase aus der Zeit der Maya auf einem Tisch.

WTF?!

Über 1000 Jahre alt: 4-Dollar-Vase ist aus Zeit der Maya

Stand
Autor/in
Alicia Tedesco
Autorenprofil Alicia Tedesco
Max Stokburger
Max Stokburger

Für wenige Dollar kaufte eine Frau die Vase im Second-Hand-Shop. Turns out: Die ist viel wertvoller als gedacht!

Dass die Vase eigentlich ein historisches Maya-Artefakt ist, hat die Frau mehr durch Zufall herausgefunden:

  • Vor fünf Jahren kaufte sie die Vase für knapp vier US-Dollar in einem Second-Hand-Laden in der Nähe von Washington. Sie dachte damals, dass es "eine Art Touristenreproduktion" sei, wie die Frau dem US-Fernsehsender WUSA sagte.
  • Letztes Jahr hat die Frau das Nationalmuseum für Anthropologie in Mexiko besucht. Da hat sie festgestellt: Die dort ausgestellten Artefakte sehen fast identisch aus wie ihre vermeintliche Fake-Vase!
  • Eine Mitarbeiterin des Museums habe ihr empfohlen, bei Mexikos Botschaft in Washington nachzufragen, um die Herkunft ihrer Vase überprüfen zu lassen.
  • Turns out: Die Fake-Vase ist ein authentisches Maya-Artefakt und bis zu 1.800 Jahre alt! Das ergab eine Untersuchung durch mexikanische Archäologen, so die Behörden Mexikos.

Vase aus Zeit der Maya wieder zurück in Mexiko

Die Vase gibt die US-Amerikanerin jetzt wieder an Mexiko zurück. Zusammen mit 20 weiteren archäologischen Artefakten wird sie in den kommenden Tagen zurückgebracht. Wie viel die Vase finanziell wert ist, ist schwer zu sagen - sie ist vor allem wissenschaftlich wertvoll.

💡​: Die klassische Maya-Kultur entwickelte sich in den ersten Jahrhunderten nach Christus im Südosten Mexikos, in Guatemala, Belize, Honduras und in El Salvador. Die Maya hatten unter anderem eine komplexe Schrift und einen genauen Kalender. Archäologische Untersuchungen zeigten, dass die Städte innerhalb einer kurzen Zeitspanne im 8. und 9. Jahrhundert aufgegeben wurden - warum ist bis heute nicht safe.

In Mexiko ist das passiert:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Reuters ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, AFP, AP und SID.

Most Wanted

  1. EURO 2024 Handspiel?! Das sagt Spanien-Spieler Cucurella jetzt dazu

    Das Handspiel im Match Spanien vs. Deutschland sorgt immer noch für große Aufregung. Jetzt gibt es ein Statement dazu.

    PLAY SWR3