Blac Chyna (r), Ex-Freundin von R. Kardashian, kommt am 10.07.2017 in Los Angeles (USA) aus einem Gericht raus, begleitet von ihren Anwälten Lisa Bloom (l) und Mosley (nicht im Bild).  (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

Social Media

Blac Chyna macht WIE VIEL auf OnlyFans? 😳

STAND
AUTOR/IN
Ramon Mebrahtu
Zu sehen ist der SWR-Journalist und Redakteur Ramon Mebrahtu (Foto: DASDING)

Mit ihrem vor zwei Jahren gestarteten Account wäre sie demnach die Top-Verdienerin auf der Plattform.

240 Millionen Dollar soll sie allein im Jahr 2021 auf OnlyFans gemacht haben - also 20 Millionen Dollar pro Monat. Das schätzt die Statistik-Plattform Statista. Die Creatorin verlangt für ein monatliches Abo rund 20 Dollar.

Wie realistisch sind die Zahlen?

Glaubt man den Zahlen, wäre das ein krasser Unterschied zu ihren eigenen Angaben vor Gericht. In einem Prozess gegen die Kardashians Anfang des Jahres musste sie vor Gericht ihr Einkommen offenlegen. Dort gab sie an, dass sie auf OnlyFans bis zu dem Zeitpunkt eine Million Dollar verdient hat.

Was geht bei Cardi B und Co?

Bei anderen Stars läuft es ebenfalls nicht schlecht: Bella Thorne verdiente letztes Jahr monatlich schätzungsweise 11 Millionen Dollar, was sie laut Statista zur zweitbesten Verdienerin macht. Cardi B belegt mit 9,3 Millionen Dollar im Monat Platz 3.

Streamer So viel Geld macht Corinna Kopf mit OnlyFans!

Monatlich verdient sie mindestens eine halbe Million US-Dollar – und das ist noch lange nicht alles!  mehr...

DASDING DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

STAND
AUTOR/IN
Ramon Mebrahtu
Zu sehen ist der SWR-Journalist und Redakteur Ramon Mebrahtu (Foto: DASDING)