Moderator Jan Böhmermann bei einem TV-Auftritt (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Rolf Vennenbernd)

NSU-Morde

Jan Böhmermann leakt hessische NSU-Akten

STAND
AUTOR/IN
Renée Diehl
SWR-Redakteurin Renée Diehl (Foto: DASDING, Fabian Brosi)

Das "ZDF Magazin Royale" hat gemeinsam mit der Plattform "Frag den Staat" streng geheime NSU-Akten veröffentlicht.

In diesen Dokumenten steht, was der Verfassungsschutz über die Terroristen des NSU wusste. Eigentlich wollte die Behörde diese Infos für 120 Jahre geheimhalten. Der Zeitraum wurde dann aber auf 30 Jahre runtergestuft. Das hätte bedeutet, dass sie bis 2044 unter Verschluss geblieben wären. Jan Böhmermann und das "ZDF Magazin Royale"" haben die Akten nach eigenen Angaben allerdings jetzt schon online gestellt. Um die Quellen zu schützen, seien die Dokumente komplett abgetippt worden - der Wortlaut gebe allerdings das Original wieder.

Um unsere Quellen zu schützen, haben wir die bis 2044 geheimen NSU Akten komplett abgetippt und ein neues Dokument erstellt, um keine digitalen Spuren zu hinterlassen. https://t.co/W5EJviPtp1 #pssst https://t.co/wlvWP6mSco ♥️🙏 @fragdenstaat @zdfmagazin

Was ist der NSU?

Der NSU ist ein Zusammenschluss rechtsextremer Terroristen, der über neun Jahre lang in Deutschland Menschen ermordete. Unter den Opfern waren vor allem Personen griechischer und türkischer Herkunft sowie eine deutsche Polizistin. Dass die Terroristen so lange unerkannt blieben, liegt unter anderem an Fehlern des Verfassungsschutzes. Die geheim gehaltenen Dokumente geben darüber allerdings wenig Aufschluss. Das schreiben auch die Verantwortlichen des Leaks vom "ZDF Magazin Royale" auf ihrer Website:

Es muss in aller Deutlichkeit gesagt sein: Was kaum vorkommt in den "NSU-Akten" ist der NSU. Wer hofft, in diesen Berichten die Antwort auf offene Fragen zum NSU, Beweise für gezielte Vertuschungsversuche oder gar den Beleg für die Rolle des Verfassungsschutzes bei der Mordserie zu finden, wird enttäuscht.

Ob auch diesmal nach Böhmermanns Show bei deutschen Behörden Leute gefeuert werden?

Cyber-Sicherheit Nach Böhmermann-Video: Dieser Behörden-Chef verliert seinen Job

Deutschlands Chef für Cyber-Sicherheit soll Kontakte zum russischen Geheimdienst haben. Das hat ihn den Job gekostet.  mehr...

SWR1 Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Das ZDF ist der zweite deutschlandweite öffentlich-rechtliche Rundfunksender. Zum ZDF gehören ZDFneo, ZDFinfo, PHOENIX, KiKa, 3sat, ARTE und auch Online-Angebote wie funk. Die ZDF-Journalisten berichten in Fernsehen, Internet und über Social Media, was in Deutschland und der Welt passiert. Außerdem gibt es Redaktionen für spezielle Themen zum Beispiel die Politik in Deutschland oder Sendungen wie die heute-Nachrichten oder das Aktuelle Sportstudio.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

STAND
AUTOR/IN
Renée Diehl
SWR-Redakteurin Renée Diehl (Foto: DASDING, Fabian Brosi)