Ein Bagger steht hinter einer Polizeiabsperrung auf einem Grundstück, wo eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden wurde. (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance/dpa | Vifogra / Friedrich)

Ulm/Mainz

Tausende Menschen wegen Fliegerbombe evakuiert

STAND
AUTOR/IN
Ramon Mebrahtu
SWR-Journalist und Redakteur Ramon Mebrahtu (Foto: DASDING)

In Mainzer Stadtteilen Gonsenheim und Leipheim bei Ulm räumten Polizei und Feuerwehr die umliegenden Gebiete.

In Mainz mussten rund 4.000 Anwohnerinnen und Anwohner ihre Wohnungen bis 10 Uhr verlassen. Die Evakuierung läuft nach Plan, sagt eine Sprecherin der Stadt. Entschärft kann aber erst werden, wenn sich im Radius von rund 500 Metern um die Bombe keine Menschen mehr befinden. Die Fliegerbombe war in Gonsenheim gefunden worden.

Weitere Bombe aufgetaucht

Auch in der Nähe von Ulm ist eine Fliegerbombe gefunden und entschärft worden. Die Weltkriegsbombe lag auf dem ehemaligen Fliegerhorst in Leipheim bei Günzburg. Sie wurde gegen 10 Uhr entschärft. Die Leute konnten inzwischen wieder zurück in ihre Wohnungen.

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

STAND
AUTOR/IN
Ramon Mebrahtu
SWR-Journalist und Redakteur Ramon Mebrahtu (Foto: DASDING)