Hände eines HIV-Patienten in Botswana mit Medikamenten (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture-alliance / dpa/dpaweb | Jon_Hrusa)

Good News

Fast alle Babys in Botswana sind HIV-frei!

STAND
AUTOR/IN
Shayan Mirmoayedi
NEWSZONE-Redakteur Shayan Mirmoayedi (Foto: SWR, privat)

Die Strategie gegen AIDS in Botswana ist erfolgreich. Einem Land, in dem HIV besonders häufig vorkommt.

Weniger als ein Prozent der Neugeborenen in Botswana sind mit dem HI-Virus infiziert. Das Land im Süden Afrikas befindet sich damit auf dem Weg, die Übertragung zwischen Mutter und Kind zu beenden. Durch Tests während der Schwangerschaft können HIV-positive Frauen rechtzeitig reagieren und mit einer speziellen Therapie ihrem Kind ein HIV-freies Leben ermöglichen.

Die englische Zeitung "The Guardian" berichtet von einer mit HIV infizierten Frau aus Botwana, deren Baby ohne das Virus auf die Welt gekommen ist. Für sie war das "die schönste Nachricht, die sie je gehört habe".

AIDS entstigmatisieren

In Deutschland ist die Wahrscheinlichkeit einer Ansteckung niedrig. Jährlich gibt es 900 Neuinfektionen mit dem HI-Virus. Oft bleibt die Krankheit unbemerkt, deshalb setzen sich Kampagnen für mehr Tests und gegen die Ausgrenzung Betroffener ein. Wird das Virus rechtzeitig erkannt, können AIDS-Patienten mit Medikamenten ein nahezu normales Leben führen und alt werden.

Mehr gute Nachrichten findest du hier:

Freiburg

Good News Dieses Stadion läuft mit Solarstrom ☀️

Sonnen-Power! Das Dach des Stadions des SC Freiburg erzeugt jetzt Öko-Strom.  mehr...

DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Der WDR ist der Westdeutsche Rundfunk. Er ist öffentlich-rechtlich und gehört mit anderen Sendern (wie zum Beispiel SWR und BR) zusammen zur ARD. Dort arbeiten Journalisten, die zu aktuellen Themen direkt mit Betroffenen sprechen und bei Behörden und Unternehmen kritisch nachfragen. Der WDR wird durch den Rundfunkbeitrag finanziert und arbeitet unabhängig von Werbung und Politik.

STAND
AUTOR/IN
Shayan Mirmoayedi
NEWSZONE-Redakteur Shayan Mirmoayedi (Foto: SWR, privat)